Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 538330

Der 1. FFC Frankfurt und die Welt- und Europameisterin Simone Laudehr verlängern ihren Vertrag um zwei Jahre

Frankfurt am Main, (lifePR) - Der 1. FFC Frankfurt kann im Rahmen seiner Kaderplanung für die neue Saison eine weitere wichtige Personalie vermelden: Der zweifache Triple-Gewinner und die Welt- und Europameisterin Simone Laudehr verlängerten ihren Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Die 87-fache Nationalspielerin, die der Sportförderkompanie der Bundeswehr angehört, wechselte zur Saison 2012/13 vom FCR 2001 Duisburg an den Main. Im Commerzbank-Trikot absolvierte sie seitdem 64 Pflichtspiele: 49 Mal kam sie in der Allianz Frauen-Bundesliga, fünf Mal in der UEFA Women's Champions League und zehn Mal im DFB-Pokal zum Einsatz.

Berühmt wurde die 28-jährige Allrounderin durch ihr entscheidendes 2:0 im WM-Finale 2007 gegen Brasilien, das zum "Tor des Monats" in der ARD-Sportschau gewählt wurde. Erst zwei Monate zuvor hatte sie in der DFB-Auswahl debütiert. Weitere internationale Highlights waren der Gewinn der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 2008 sowie die Titelgewinne bei den Europameisterschaften 2009 und 2013. Mit dem FCR 2001 Duisburg triumphierte Simone Laudehr 2009 im UEFA Women's Cup, den 1. FFC Frankfurt führte sie beim DFB-Pokal-Erfolg 2014 mit ihrem 1:0 im Finale gegen die SGS Essen auf die Siegerstraße.

Simone Laudehr: "Ich freue mich, auch in den nächsten beiden Jahren Teil dieser Mannschaft sein zu können, in der ich mich sehr wohl fühle. Die Voraussetzungen, auch in Zukunft ehrgeizige sportliche Ziele zu verfolgen, sind beim 1. FFC Frankfurt gegeben und ich bin sehr motiviert, meinen Teil hierzu beizutragen."

FFC-Cheftrainer Colin Bell: "Simone zählt dank konstanter Leistungen auf hohem Niveau seit vielen Jahren zu den absoluten Top-Spielerinnen Deutschlands, die für jeden Klub der Welt eine Verstärkung darstellen würde. Umso glücklicher bin ich, dass sie sich für eine weitere Zukunft beim 1. FFC Frankfurt entschieden hat. Neben ihren herausragenden sportlichen Qualitäten ist ,Simon' ein uneigennütziger Teamplayer, der sich immer in den Dienst der Mannschaft stellt und seine vielseitigen Stärken auf verschiedenen Positionen einsetzt. Insbesondere auf der linken Außenbahn zeigt sie bereits seit Monaten eine Weltklasse-Leistung, aber auch in einer zentralen Rolle - so wie im Champions-League-Spiel gegen Brøndby IF - kann sie unserem Spiel wichtige Impulse verleihen."

FFC-Manager Siegfried Dietrich: "Wir sind außerordentlich glücklich darüber, dass in Simone Laudehr eine große Persönlichkeit und Identifikationsfigur des deutschen und internationalen Frauenfußballs ihre weitere Zukunft beim 1. FFC Frankfurt sieht. Mit ihrer Erfahrung, ihren Leader-Fähigkeiten sowie ihrer positiven Ausstrahlung zählt sie zu den Führungsspielerinnen im aktuellen FFC-Kader und auch im Hinblick auf unsere perspektivische Neuausrichtung und den Aufbau eines FFC-Teams der Zukunft wird ihr eine zentrale Rolle zukommen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

actimonda Schulturnier: Kinder träumen vom Kick auf dem Tivoli

, Sport, actimonda krankenkasse

Einmal auf dem legendären Grün des Aachener Tivolis die Fußballschuhe schnüren. Davon träumen viele Jungen und Mädchen aus der Region. Für einige...

Die IDM fährt in Oschersleben in die neue Saison

, Sport, Motorsport Arena Oschersleben GmbH

Die Tage sind gezählt, die Spannung steigt, die Starterlisten sind gefüllt. Vom 27. bis 29. April 2018 gastiert Deutschlands höchste Motorradstraßenrenns­portserie...

Handball: HC Erlangen auf schwerer Auswärtsmission gegen Hüttenberg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Gegen den Aufsteiger aus Hüttenberg erwartet die Erlanger ein heißer Fight, bei dem es darum gehen wird, kühlen Kopf zu bewahren und sich auf...

Disclaimer