lifePR
Pressemitteilung BoxID: 421532 (1. FFC Frankfurt e. V.)
  • 1. FFC Frankfurt e. V.
  • Im Vogelsgesang 5
  • 60488 Frankfurt am Main
  • http://www.ffc-frankfurt.de
  • Ansprechpartner
  • Siegfried Dietrich
  • +49 (69) 585353

Der 1. FFC Frankfurt geht mit der Unterstützung von LOTTO Hessen und Nia Künzer in die dritte Runde des Mädchenfußball-Schulprojekts "Integration gewinnt"

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Auch 2013 führt der dreifache UEFA-Pokalsieger 1. FFC Frankfurt mit der Unterstützung von LOTTO Hessen seine Sozial-Kampagne "Integration gewinnt" durch. Im Rahmen dieser gemeinsamen Aktivität soll nachhaltig Schülerinnen im Alter von acht bis zehn Jahren aus sozialen Brennpunkten hessischer Städte die Möglichkeit gegeben werden, einer Sportart nachgehen zu können und integrativ an der steigenden Bedeutung der beliebtesten Mannschaftssportart bei Frauen und Mädchen teilzuhaben. Dieses soziale Projekt ist die Umsetzung einer Vereinbarung mit LOTTO Hessen; alle gesponserten Vereine realisieren in Absprache mit der Lotteriegesellschaft ein soziales Projekt.

Als Gesicht der Kampagne wird, wie auch bei den letzten Integration-Events, die Weltmeisterin und Torschützin des Golden-Goals im WM-Finale 2003, Nia Künzer, die in Botswana geboren wurde, mitwirken. Durch Ihre Herkunft und Erfahrungen als langjährige Kapitänin des 1. FFC Frankfurt sowie Diplom-Pädagogin ist sie ein Vorbild für alle Schülerinnen, die an den Veranstaltungen teilnehmen.

Für die diesjährige erste Phase der Eventreihe "Integration gewinnt" wurden zwei hessische Schulen ausgesucht, die dem Anforderungsprofil des FFC-Sozialprojekts entsprechen. Die Hauptaktivität im Rahmen der jeweiligen Veranstaltungen besteht darin, dass maximal 45 Teilnehmerinnen in einem Parcours mit mehreren Stationen Punkte sammeln. Die fünf Bestplatzierten der ausgewählten Schulen gewinnen die Teilnahme an einem Wochenkurs der Mädchenfußballschule des 1. FFC Frankfurt, der in den Herbstferien vom 15. Oktober bis zum 18. Oktober 2013 stattfindet.

Bereits am Dienstag, dem 2. Juli 2013 findet ab 9.45 Uhr die erste Veranstaltung an der Mittelpunktschule Dautphetal, Lahnstraße 11, 35232 Dautphetal statt. Weltmeisterin Nia Künzer wird dabei ebenso vor Ort sein wie die frühere dänische Nationalspielerin Louise Hansen, die als ehemalige Spielerin des 1. FFC Frankfurt die FFC-Mädchenfußballschule leitet und für die Koordination und Organisation des Events verantwortlich ist.

Nur einen Tag später, findet am Mittwoch, dem 3. Juli 2013, ab 11.00 Uhr im Eltville-Gymnasium in Eltville am Rhein (Wiesweg 7, 65343 Eltville am Rhein) die zweite FFC-Integrations-Veranstaltung statt. Auch hier werden die Schülerinnen von Nia Künzer und Louise Hansen sowie der aktuellen FFC-Spielerin Meike Weber trainiert.

Der dritte Event wurde noch nicht endgültig terminiert und steigt erst nach den hessischen Sommerferien.

Im Anschluss an den Auftakt in Dautphetal findet in der an die Mittelpunktschule Dautphetal angrenzenden Hinterlandhalle unter der Leitung von hr-Moderator Werner Damm ein Presse-Talk statt. Ab 12.30 Uhr ziehen der Finanzminister des Landes Hessen, Dr. Thomas Schäfer, der Geschäftsführer von LOTTO Hessen, Dr. Heinz-Georg Sundermann, Weltmeisterin Nia Künzer, FFC-Manager Siegfried Dietrich und der Schulleiter der Mittelpunktschule Dautphetal, Harald Becker, ein Resümee über den Start der Veranstaltungsreihe 2010 und geben Ausblicke auf die weitere Entwicklung von "Integration gewinnt" im EM-Jahr 2013 und die generelle Etablierung des Frauen -und Mädchenfußballs in Deutschland und Europa.

Dr. Heinz-Georg Sundermann, Geschäftsführer LOTTO Hessen: "Der Sport führt zusammen, unabhängig von allen, in vielen anderen Bereichen möglicherweise trennenden Faktoren. Er hilft, Selbstbewusstsein und soziales Miteinander zu stärken. Dies wollen wir für unser Projekt nutzen. Gerade Mädchen, denen zuhause der Zugang zum Sport eher verschlossen bleibt, sollen hier eine Chance erhalten, sich zu beweisen und Spaß am Sport zu finden. Wie in allen anderen Projekten mit unseren Vereinspartnern setzen wir Impulse für ein Miteinander, das unsere Gesellschaft über den Sport voranbringt. Mit dem FFC haben wir hierfür einen idealen Partner, der das Projekt nicht nur umsetzt, sondern sich ihm voll und ganz verschreibt."

FFC-Manager Siegfried Dietrich: "Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit unserem langjährigen Kooperationspartner LOTTO Hessen die Eventreihe "Integration gewinnt" auch in diesem Jahr wieder durchführen können. Mit den Veranstaltungen an den drei hessischen Grundschulen wollen wir auch im Europameisterschaftsjahr 2013 ambitionierten Schülerinnen die Möglichkeit bieten, sich dem Mädchen- und Frauenfußball anzunähern. Unabhängig von Herkunft oder Konfession hat der Fußball eine hohe integrative Kraft und wir wollen möglichst vielen jungen Mädchen mit dieser Förderung neue sportliche Perspektiven aufzeigen."