Menschen und Metamorphosen – Herlinde Koelbl

n Herlinde Koelbls Schaffen ist der Dreh- und Angelpunkt der Mensch und seine Geschichte. Ihr Blick in deutsche Wohn- und Schlafzimmer, auf Kleidung und Haare als Ausdruck des Äußeren im Hinblick auf das Innere und ihre Langzeitstudie über die Spuren, die das Leben mit und in der Politikwelt hinterlässt, bezeugen dies. Als bevorzugtes Medium verwendet Koelbl die Fotografie. Durch das objektive Kameraauge hält sie auf sensible Art und Weise sehr subjektive und persönliche Momente fest. Lange Recherchen für eine Werkserie und begleitende Interviews mit den Abgebildeten gehen ihren Fotografien voraus. Der dokumentarische Charakter mit einer lebensnahen und einfühlsamen Schilderung ihrer Arbeiten macht sie zu einer Chronistin unserer Zeit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.