Bildunterschrift
Der Starkregen Ende Juli zerstörte Waldwege, Durchlässe und Brücken im Harz. Die Spitzenniederschläge (200 l/m²) konnte selbst der Waldboden nicht mehr aufnehmen (Foto: Sohns / Landesforsten)
Dateiname
image002.jpg
Copyright