Samstag, 23. August 2014


  • Pressemitteilung BoxID 1022

Sommerreise der Staudengärtner nach Thüringen

Bundesgartenschau und Erfurter Institutionen auf dem Programm

(lifePR) (Bonn, ) Vom 20. bis 22. Juli 2007 lädt der Bund deutscher Staudengärtner (BdS) seine Mitglieder und Gäste zur Sommerfahrt nach Thüringen ein. Selbstverständlich sind die Staudenpflanzungen auf der Bundesgartenschau Gera und Ronneburg die Hauptattraktion dieser Reise. 31 Aussteller lieferten 100.000 Stauden in 1.400 Arten und Sorten für den Hofwiesenpark in Gera und die Neue Landschaft Ronneburg. Mit Präriestauden der nordamerikanischen Weiten hat die international bekannte Landschaftsarchitektin Petra Pelz den rekultivierten Flächen der Neuen Landschaft in Ronneburg eine spannende Ästhetik verliehen. Staudengärtner, die mit Mischpflanzungen schon jahrelange Erfahrung haben, können bei ihrem Besuch der BUGA Gera und Ronneburg eine großzügige Umsetzung des Mischpflanzungskonzeptes „Präriestauden“ begutachten.

Außerdem steht ein intensiver Austausch über aktuelle Themen in Forschung und Lehre mit der Fachhochschule Erfurt und der Lehr- und Versuchsanstalt Erfurt auf dem Programm. Staudenmischpflanzungen, Schotterpflanzungen, Staudensichtungsflächen und verschiedene Pflanzungsformen werden u. a. erläutert. Die gartenbauliche Historie der Stadt Erfurt wird Dr. Eberhard Czekalla bei einer Stadtführung erklären. Die Erfurter Betriebe Staudengärtnerei Poltermann, Rose Saatzucht und Edgar Koch Staudenkulturen öffnen ihren Kollegen am 22. Juli die Pforten für einen Besuch.

Weitere Informationen und Anmeldung bei der BdS-Geschäftsstelle, Godesberger Allee 142- 148, 53175 Bonn, E-Mail: info@stauden.de, Tel.: 0228 81002-55.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer