Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134128

Jährliche Mitgliederversammlung des Unterelbe Tourismus e.V.

(lifePR) (Glückstadt, ) Am 24.November 2009 fand in Wilster die jährliche Mitgliederversammlung des Unterelbe Tourismus e.V. statt. Der im Herbst 2005 gegründete Verein ist für den Tourismus und die Naherholung der Kreise Steinburg und Pinneberg, angrenzende Teile Dithmarschens und das Holsteiner Auenland verantwortlich. Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, den Tourismus in der Region weiter zu entwickeln und (tages-)touristische Angebote aus einer Hand anzubieten. Der Schwerpunkt hierbei liegt auf dem Tagestourismus. Neben den Kreisen Steinburg und Pinneberg sind zahlreiche Tourismusorganisationen, aber auch Städte aus der Region Mitglied des Vereins, zudem wird er durch fördernde Mitglieder unterstützt. Um die Arbeit erfolgreich zu leisten, bedient sich der Verein des Arbeitskreises der Touristiker, in dem die Fachleute aus der Tourismusbranche der Region alle acht Wochen tagen.

Im laufenden Jahr hat der Verein viel geschafft: so sind bis Mitte November 4.022 Infopakete, noch mehr als im Vorjahr, verschickt worden. Über 25.000 Besucher informierten sich auf der Internetseite und auch der monatliche Freizeitnewsletter wird von immer mehr Interessenten abonniert. Die verschiedenen Broschüren des Vereins waren in diesem Jahr wieder komplett vergriffen. Besonders hervorzuheben ist hier das Produkt "Radfahren mit Sahnehäubchen" mit einer Auflage von 55.000 Stück. Mit dieser Radkarte, die die gesamte Region abbildet, kann der Gast sich einen Eindruck über das imposante Radwegenetz (3.000 km) verschaffen und die Einkehrmöglichkeiten, dank der verorteten Cafés, gleich mit einplanen. Das Produkt wurde am Markt so gut angenommen, dass ein Nachdruck notwendig war.

Ein echter Meilenstein ist die angestrebte Anerkennung als Lokale Tourismus Organisation (LTO) vom Land. So wurde in diesem Jahr eine Prüfung durch das N.I.T., Kiel durchgeführt. Es bestätigt, dass Holstein alle Voraussetzungen zur Bildung einer LTO erfüllt. Nun muss nur noch die formelle Anerkennung erfolgen. Die Prüfung hat weitere Interessante Zahlen hervorgebracht: so wurde u.a. ein Volumen von jährlich 4,7 Millionen Tagesreisen in die Region ermittelt sowie eine Beschäftigungswirkung von 4.530 Vollzeitarbeitsplätzen, die durch den Tourismus bei uns bestehen.

Auch für die kommenden Jahre hat sich die Geschäftstelle viel vorgenommen. Neben der Weiterentwicklung des Radtourismus wird das neue Thema "Regionale Produkte" angegangen. So soll das Label Holstein schmeckt*, unter dem regionale Angebote und Produkte wie z.B. der Holsteiner Teller und der Genussmarathon gebündelt werden, eingeführt werden. Eine Online-Gastgeberdatenbank soll aufgebaut und das Onlinemarketing optimiert werden. Auch die sehr erfolgreiche Kooperation mit dem Holsteiner Auenland wird fortgesetzt, um die Chancen durch eine gemeinsame Vermarktung zu nutzen. Der am Markt gemeinsam verwendete Namen "holstein*" wird sehr gut angenommen.

Eine personelle Veränderung gibt es im Vorstand: der Bad Bramstedter Bürgermeister Hans Jürgen Kütbach und Brunsbüttels Stadtmanager Thorsten Lange werden den Verein im Vorstand unterstützen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer