Donnerstag, 08. Dezember 2016


HOPE Channel Radio sendet sein 24-Stundenprogramm zukünftig auch über ASTRA

(lifePR) (Alsbach-Hähnlein, ) Am 1. September 2008 fällt der Startschuss im Medienzentrum der STIMME DER HOFFNUNG für die Ausstrahlung seines HOPE Channel Radioprogramms auf dem Satelliten ASTRA.

"Dieses Ereignis wird die Hörerzahl vervielfachen, denn nahezu jeder deutsche Haushalt mit Satellitenempfang wird dann das Radioprogramm der STIMME DER HOFFNUNG empfangen können", erklärt Chefredakteur, Christian Vogel.

Seit längerer Zeit trägt sich das Medienzentrum der STIMME DER HOFFNUNG mit dem Gedanken, sein 24-Stunden- Radioprogramm durch eine weitverbreitete Übertragungstechnik einem größeren Zuhörerkreis im deutschsprachigen Raum zugänglich zu machen.

Jetzt gibt es einen Grund zum Feiern!

Zum Sendestart am 1. September wird nahezu ganztägig live gesendet. Bereits die Feierstunde am Vormittag zum offiziellen Auftakt des Tages wird live übertragen. Für die Zuhörer wird es an dem Tag eine akustische Hausführung durchs Medienzentrum geben, ein Hörerquiz mit vielen Preisen und diverse andere Überraschungen.

Auf jeden Fall lohnt sich das Zuhören! Egal, ob über Internet oder gleich auf dem neuen ASTRA-Sendeplatz.

HOPE Channel Radio ist zusätzlich weiterhin als Internet-Radio unter www.hopechannel.de und nach wie vor über Eutelsat/Hotbird (TVKanal HOPE Channel 2) zu hören.

Den neuen Radiosender auf ASTRA findet man, indem man seinen Digitalreceiver einfach nach HOPE CHANNEL RADIO suchen lässt!

Die "Stimme der Hoffnung" ist ein Medienzentrum der Siebenten- Tags-Adventisten. Der Freikirche gehören weltweit in über 205 Ländern über 15,4 Millionen erwachsene Mitglieder in mehr als 51.000 Gemeinden an.

Mit dem breiten Medienangebot für die Öffentlichkeit möchte "DIE STIMME" ihren Hörern und Zuschauern Lebenshilfe leisten und Menschen auf verständliche und zeitgemäße Weise zur persönlichen Beschäftigung mit der Bibel und dem christlichen Glauben anregen.

Die Arbeit der Stimme der Hoffnung e.V. wird weitgehend durch Spenden finanziert. Träger des Vereins ist die evangelische Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, Körperschaft des Öffentlichen Rechts.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer