Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130843

Neuer Wandkalender von Ruffneck Extreme Wear

Über 600 Einsendungen zum Fotowettbewerb

(lifePR) (Essen, ) Nach dem riesigen Vorjahreserfolg kommt jetzt der Ruffneck MTB-Kalender 2010. Der brandneue Wandschmuck zeigt Fotos von den Ridern, die es beim diesjährigen Ruffneck-Wettbewerb in die Liga der Top 50 geschafft haben.

Frei nach dem Ruffneck-Motto "Zeig, was du drauf hast" schickten über 600 Teilnehmer aus Deutschland, Italien, Luxemburg, Österreich und der Schweiz Bilder ihrer coolsten Bike-Aktionen zum diesjährigen Foto-Contest. Aus den Einsendungen wählte eine Jury die 50 Besten aus, die jetzt im Wandkalender veröffentlicht werden. "Wir waren von der super Qualität der Fotos wirklich beeindruckt", freut sich Tom Lehner, Inhaber des Essener Bikewear-Labels Ruffneck Extreme Wear. Dies ist umso erstaunlicher, da die jüngsten Teilnehmer gerade mal 12 Jahre alt sind. Das Top-Motiv, das mit einem Einkaufsgutschein in Höhe von 250 Euro prämiert wird, hat Ben Wiesenfarth geschossen. Es zeigt den 16-jährigen Ferry Knoll in Aktion.

Das Ergebnis kann sich (wortwörtlich) sehen lassen: Frisch aus der Druckpresse pusht der 28-seitige Fotowandkalender von Ridern für Rider auch die tristeste Bude. Scharfe Shots aus Freeride, Downhill, Slopestyle und Dirt sind Monat für Monat der ultimative Hingucker.

Wer seine Wände aufpeppen will oder ein stylishes Weihnachtsgeschenk sucht, sollte sich sputen: Der broschierte DIN A4-Kalender ist in limitierter Auflage erschienen und kann ab sofort für 19,90 € über den Online Shop www.ruffneck.de oder den Fachhandel bezogen werden.
Diese Pressemitteilung posten:

RUFFNECK EXTREME WEAR

Das 2007 gegründete Bikewear-Label Ruffneck Extreme Wear entwirft und produziert Fashion für Downhiller, Dirt- und Freerider. Die T-Shirts sehen nicht nur gut aus, sondern tragen auch ein Statement. Hier findet jeder MTBler das T-Shirt mit der für ihn oder sie passenden Aussage.

Heute liefert Ruffneck an Kunden in Europa und bis nach Übersee. Vertrieben wird über den eigenen Online-Store und verschiedene Internet-Bestelldienste wie z.B. www.amazon.de sowie deutschlandweit über ausgewählte Fahrradgeschäfte.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer