Sonntag, 04. Dezember 2016


Rubner Holzbau Pavillon KA300: Herzstück des Festivalsommers in Karlsruhe

Komplexes Stabwerk aus Holz und Stahl

(lifePR) (Augsburg, ) Ein fliegender Bau mit skulpturaler Anmutung steht im Mittelpunkt des Karlsruher Sommerfests anlässlich des 300. Stadtgeburtstags: Der nach einem Entwurf des Büros J. Mayer H. und Partner, Architekten geplante "Pavillon KA300" wurde von Rubner Holzbau als Generalunternehmer einschließlich mehrerer Zusatzgewerke wie Geländer, Treppen und Teilen der Inneneinrichtung errichtet. Dabei kamen rund 338 m³ Brettschichtholz sowie etwa 30 t Stahlbauteile zum Einsatz. Um eine kurze Bauzeit und termingerechte Fertigstellung im denkmalgeschützten Schlosspark zu garantieren, wurden alle Hölzer von Rubner montagefertig abgebunden, mit Bohrungen versehen und grau lasiert auf die Baustelle geliefert. Innerhalb von fünf Monaten waren Mitte März alle Holzbauarbeiten abgeschlossen. Am 23. März wurde Richtfest gefeiert, am 20. Juni lud der Karlsruher Oberbürgermeister zum offiziellen Empfang im Rahmen der Eröffnungsshow des Festivalsommers in den Pavillon. Nach dem Jubiläumssommer vom 17. Juni bis 27. September wird Rubner die temporäre Konstruktion abbauen und das Material wiederverwerten.

Die Architekten transformieren mit der dynamischen Holzkonstruktion den fächerartigen Stadtgrundriss in ein räumliches Linienfeld. Der Veranstaltungspavillon erstreckt sich über 52 x 27 m, ist bis zu 16,4 m hoch und bietet eine nutzbare Grundfläche von rund 1000 m². 300 bis 600 Besucher sollen im Erdgeschoss mit Bühne, Cafeteria und Infothek Platz finden. Die Raumhöhe von 5,20 m unterstreicht die großzügige Offenheit des Bauwerks, das weiter über eine Ausstellungsebene sowie zwei Aussichtsplattformen verfügt. Das durch zum Teil bewegliche Membranen wettergeschützte Volumen beläuft sich auf 2800 m³, insgesamt umfasst die Hüllgeometrie der auskragenden Stabkonstruktion 12700 m³.

Die tragende Konstruktion besteht aus 98 unterschiedlich geneigten, bis zu 19 m langen Stützen und einer Gitterstruktur aus 72 horizontalen Trägern aus BSH (Fichte), die über Bolzen verbunden sind. Das Tragsystem dieser durch Plattenwände und Zugdiagonalen ausgesteiften Stabstruktur ist sehr komplex und weist eine Vielzahl unterschiedlicher Knotensituationen auf. Für jeden Anschluss ergab sich in der Detailplanung eine individuelle Situation aus Geometrie und Schnittgrößen, so dass jeder individuell zu lösen war. Der Leistungsumfang umfasste Tragwerks-, Ausführungs- und Werkstattplanung sowie Produktion, Lieferung und Montage.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Rubner Holzbau GmbH

Rubner Holzbau beschäftigt rund 500 Mitarbeiter und ist seit über 50 Jahren ein verlässlicher Partner für die Umsetzung von Konstruktionen aus Brettschichtholz (BSH), Dach- und Wandelementen, Brettsperrholz, Holz-Glas-Fassaden sowie Gebäudehüllen bzw. konstruktiven Komplettlösungen in ganz Europa.

Mit drei Produktionsstandorten in Brixen (I, gegründet 1974), Calitri (I, gegr. 1991) und Ober-Grafendorf (A, gegr. 1938) sowie seinen europaweiten Vertriebsniederlassungen erzielt das Unternehmen eine Jahresleistung von rund 150 Mio Euro. Aus stetigem Innovationsdrang und jahrzehntelanger Erfahrung bei technisch komplexen und architektonisch ansprechenden Projekten entsteht ein vielfältiges Produktportfolio: Lösungen für Industrie- und Gewerbebauten, Sporthallen und Einkaufszentren, Kirchenbau, Kultur- und Kongresszentren sowie Brücken und Wohnanlagen im öffentlichen wie auch im privaten Bereich. Mit jährlichen Mengen von 85.000m³ BSH-Sonderbauteilen und 300.000 m² Dach- und Wandelementen profitieren Architekten, Planer und Bauherren europaweit von den integrierten Prozessen von der Ausführungsplanung über die Fertigung bis hin zur Lieferung "just-in-time" und Montage.

Weitere Informationen unter www.holzbau.rubner.com

Rubner Holzbau ist eine Gesellschaft der Rubner Holding AG. Mit Sitz in Kiens agiert die familiengeführte Gruppe mit 32 Gesellschaften in ganz Europa. An 23 Standorten erwirtschaften die rund 1.570 Mitarbeiter 363 Mio. Euro jährlich in den Geschäftsfeldern Holzindustrie, Ingenieurholzbau, Objektbau, Holzhausbau. Türen und Vermögensverwaltung.

Weitere Informationen unter www.rubner.com

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer