Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542504

Paul Pietsch Classic 2015: Wolfgang und Fabian Michalsky aus Schutterwald landen auf dem zweiten Platz

(lifePR) (Stuttgart, ) Viel hat nicht gefehlt, dann wären Wolfgang Michalsky aus Schutterwald mit seinem 15 Jahre alten Sohn Fabian bei der 4. Paul Pietsch Classic 2015 als Sieger durchs Ziel gefahren. Nach zwei Rallyetagen und elf Wertungsprüfungen kam das Vater-Sohn-Gespann auf ihrem Alfa Romeo Giulia von 1978 mit der Startnummer 95 auf insgesamt 204 Strafpunkte und landete damit auf dem zweiten Platz. Die Schutterwälder Motorsportler mussten sich einem Porsche 911 aus dem Team Autostadt mit Birgit Priemer und Otto Ferdinand im Cockpit nur knapp geschlagen geben. Sie kamen auf 190 Strafpunkte, was einer

Differenz von nur 14 Hundertstelsekunden zu den Zweitplatzierten entspricht.
Die Siegerkränze dürfen sich die Michalskys trotzdem in die Vitrine stellen, denn nach den Regeln der Paul Pietsch Classic müssen Werksteams im Falle eines Sieges ihre Preise an das bestplatzierte Privatfahrer-Team weiterreichen.

Detaillierte Ergebnisse in den Klassenwertungen sowie bei den einzelnen Wertungsprüfungen können auf der Eventseite der Paul Pietsch Classic 2015 eingesehen werden, Berichte und Impressionen auf der Website von auto motor und sport sowie unter Facebook.
Diese Pressemitteilung posten:

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Die Motor Presse Stuttgart (www.motorpresse.de) ist einer der führenden Special-Interest-Publisher im internationalen Mediengeschäft und mit eigenen Beteiligungsgesellschaften sowie Lizenzausgaben in 22 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert mehr als 100 Zeitschriften, darunter auto motor und sport, MOTORRAD, Men’s Health, MountainBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. 2014 erwirtschaftete die Motor Presse Stuttgart einen Umsatz von 249 Mio. Euro, davon knapp 38 Prozent im Ausland. Mehrheitsgesellschafter ist mit 59,9 Prozent das Medienhaus Gruner + Jahr. 40,1 Prozent der Anteile halten die Gründer: Familie Pietsch 25,1 Prozent, Hermann Dietrich-Troeltsch 15,0 Prozent

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer