Freitag, 31. Oktober 2014


Verliebt oder Single?

Warum wir bei der Partnersuche immer die gleichen Fehler machen

(lifePR) (Forchheim, ) Elf Millionen Deutsche leben allein, die allerwenigsten sind Single aus Überzeugung. Die entsprechenden Onlinebörsen boomen, für die Partnersuche im Internet geben die Deutschen immer mehr Geld aus. Im vergangenen Jahr haben Online-Singlebörsen hierzulande 65,6 Millionen Euro umgesetzt. Und jeden Monat besuchen 6,2 Millionen Deutsche die Partnerbörsen. Doch ganz gleich ob virtuell oder real, die Enttäuschung kommt schnell, wenn der vermeintliche Traumpartner nicht zu uns passt. Warum ist die schönste Sache der Welt - die große Liebe - eigentlich so selten geworden?

Krisentrainer Hans Kreis hat die Antworten:

"Das größte Problem ist, dass Menschen bei der Partnersuche immer wieder die gleichen Fehler machen. Wir verfallen in Rollenmuster. Das Problem: Menschen suchen in 70 Prozent der Fälle Partner anhand von Eigenschaften aus, die sie selbst gern hätten. Eine Partnersuche dieser Art ist zum Scheitern verurteilt", so Kreis. Hintergrund: "Jemand, der Ergänzung im Partner sucht, treibt schnell in die emotionale Abhängigkeit. Sobald man auf einen Partner trifft, der z. B. die gewünschte Wortgewandtheit besitzt, sinkt die Notwendigkeit, selbst diese Fähigkeit zu entwickeln. Folge: Die eigene Unabhängigkeit geht verloren. Konsequenz daraus: Der Partner verliert das Interesse - das Aus der Beziehung ist programmiert." Doch woran erkenne ich eine gute Partnerschaft, in der es sich zu bleiben lohnt?

Die Entscheidung Die Weichenstellung zum Single- oder Partnerdasein findet nach der ersten Verliebtheit statt. An diesem Punkt einer Beziehung (meist nach ca. einem Jahr), kristallisiert sich heraus, ob die Partnerschaft eine Basis bietet, auf der er/sie zumindest Lebensabschnittgefährte sein kann. Eine wichtige Beobachtung hilft bei der Entscheidung: "Wenn wir uns klar machen, was es ist, das wir am Gegenüber lieben, wird uns bewusst, welche Seite in uns ungelebt brach liegt", sagt Hans Kreis. Im Klartext: Der Partner wird oft als Steigbügelhalter für ein größeres Lebensglück missbraucht. Wenn man dazu neigt, Partner zu wählen, die das eigene Glück ergänzen sollen, hilft es für zukünftige Partnerschaften, zunächst dieses charakterliche Defizit aufzufüllen, anstatt es sich in Form eines neuen Partners zuzulegen.

Tipp: Gehen Sie Ihren Hobbys nach, erfüllen Sie sich jedes Wochenende einen kleinen Traum. "Erst wenn Sie ein Mensch sind, den sie lieben würden, können Sie den richtigen Partner finden, denn dann ist die Suche rein und frei von Ergänzungswünschen", so Hans Kreis.

Der Geheimcode der Liebe Je bewusster ich mir bin, desto bewusster sind mir meine Sehnsüchte und desto besser kann ich mich entfalten. Vorteil: Ich bin nicht darauf angewiesen, mir einen Partner zu suchen, der mich ergänzt!

Jeder Mensch sollte sich das Recht auf Eigenständigkeit zur Priorität machen. Das Beste an dem Effekt: Nicht nur mir geht es besser, ich habe auch eine unglaubliche Ausstrahlung auf andere, wenn ich mich gut fühle. "Wahre Liebe - eingeschlossen die Liebe zu uns selbst - macht uns zu einer größeren Persönlichkeit", sagt Hans Kreis.

Geben macht Spaß Ebenso wichtig, wie geliebt zu werden, ist es, andere zu lieben. Dieses Bedürfnis zu befriedigen, das so alt ist wie die Liebe selbst, läuft bei Dauer-Singles Gefahr zu verkümmern. "Untersuchungen zeigen, dass Liebe schenken genauso glücklich macht wie Liebe zu empfangen", so Kreis.

Wie finde ich Mr. Right?
1. Bewusst machen, was ich kann: Liebe beginnt bei mir. Tipp: Täglich aufschreiben, wofür Sie gelobt wurden, was Spaß gemacht hat.
2. Beziehungslebenslauf aufschreiben: Wie hat es begonnen, woran ist die Beziehung zerbrochen?
3. Lesen Sie Ihre Aufzeichnungen und versuchen Sie herauszufiltern: Gibt es ein Muster? Worauf falle ich häufig herein?
4. Nach der Beziehung ist vor der Beziehung. Bewusst machen: Die neue Beziehung ist nicht die alte.
5. Die wunden Punkte des neuen Partners ernst nehmen. Ihm eine Chance geben.
6. Jede Beziehung ist eine bewusste Entscheidung - entwickeln oder verwickeln?
7. Liebe heißt immer auch riskieren. Niemand kann auf Nummer sicher lieben. So groß wie unsere Sehnsucht ist unsere Angst davor.

Über die Person Hans Kreis:

Hans Kreis, geboren 1948, wählte zunächst eine unternehmerische Laufbahn und baute eine der führenden Unternehmensgruppen der Kommunikationsbranche auf. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere entschied er sich für einen radikalen Wandel, um sein philosophisches, psychologisches und spirituelles Wissen anderen zu vermitteln und sie zu ermutigen, zu leben, was in ihnen steckt. Hans Kreis ist heute ein gefragter Berater, Trainer und Erfolgsautor.

Buchneuerscheinung:

Wahre Liebe leben - Wie Sie gemeinsam glücklich werden / von Hans Kreis 256 Seiten, Droemer/Knaur, TB, 2009,Euro 8,95, ISBN-13: 978-3426873861
Infos: http://www.imaco.de
Buchlink: http://www.imaco.de/...
Verlag: http://www.droemer-knaur.de/...
Amazon: http://www.amazon.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer