Donnerstag, 17. April 2014


Neu: Dental Forum an der Hochschule Osnabrück

Am 30. Mai findet an der Hochschule Osnabrück das erste Dental Forum statt / Hiermit soll eine weitere Plattform für die fachliche Begegnung der Dentalindustrie und der Hochschule entstehen

(lifePR) (Osnabrück, ) Der bundesweit erste Studiengang Dentaltechnologie wurde vor elf Jahren an der HS Osnabrück ins Leben gerufen. "Die Kooperation mit dem zahntechnischen Handwerk, der Zahnmedizin und der Industrie verläuft von Anfang an sehr erfolgreich. Sie liefert immer neue Impulse für innovative, interessante Themen, an denen unsere Studierenden und Absolventen in verschiedenen wissenschaftlichen Projekten beteiligt sind", so Dr.-Ing.Isabella-Maria Zylla, Professorin für Materialkunde und Dentaltechnologie.

Um diese Zusammenarbeit weiter zu vertiefen, wird nun regelmäßig an der HS Osnabrück das "Dental Forum" stattfinden. Studierende, Ehemalige, Zahntechniker und Schüler können dabei von den neuesten Entwicklungen in der Dentaltechnik und Zahnmedizin erfahren, Kontakte zu den führenden Dentalunternehmen knüpfen oder auch Ergebnisse eigener wissenschaftlicher Arbeiten vorstellen.

Das erste Dental Forum an der Hochschule Osnabrück findet am Mittwoch, 30. Mai, um 13.30 Uhr im Hörsaal AC -007, Albrechtstraße 30, statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung wird in diesem Jahr von der Firma AmannGirrbach AG begleitet. Die fachlichen Schwerpunkte sind die Bearbeitung dentaler Materialien, die dabei entstehenden Materialwechselwirkungen sowie die Interfacereaktionen im Bereich der erzeugten Oberflächenschicht.

Weitere Informationen stehen im Internet bereit: www.ecs.hs-osnabrueck.de - Aktuelles.

Wer Dentaltechnologie (Bachelor of Science) studieren möchte, kann sich bis zum 15. Juli um einen Studienplatz bewerben. Weitere Informationen zum Studium und zur Bewerbung sind ebenfalls unter dem oben genannten Link erhältlich.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer