Sonntag, 04. Dezember 2016


"Hier werde ich gern studieren"

(lifePR) (Osnabrück, ) Mehr als 250 Bewerberinnen und Bewerber aus ganz Deutschland informieren sich über das technische Studium an der Hochschule Osnabrück. Der Bewerberinformationstag, kurz BINGO, soll junge Menschen, die sich auch woanders beworben haben, für das Studium in Osnabrück motivieren.

BINGO - dieser Name steht nicht nur für das bekannte Glücksspiel. Es ist auch eine Abkürzung für den Informationstag für Bewerberinnen und Bewerber der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik (IuI) der Hochschule Osnabrück. Am Donnerstag, 23. Juli, hat die Fakultät ihre Hörsäle und Labore für alle geöffnet, die sich hier beworben haben.

"Viele Studieninteressierte bewerben sich gleichzeitig an mehreren Unis und Fachhochschulen. Wir hoffen, heute die besten von ihnen von Vorteilen des Studiums in Osnabrück zu überzeugen", so der Organisatoren, der Studiendekan Prof. Dr. Rainer Bourdon und die wissenschaftliche Mitarbeiterin Ulrike Heuer.

Der erste Erfolg ist die hohe Teilnehmerzahl: 250 Gäste - und das trotz des besten Sommerwetters. Einer von ihnen ist Muntadher Hamid aus Münster. Er möchte in Osnabrück Medieninformatik studieren und hofft, bald eine Zulassung zum Studium zu bekommen. "Natürlich spielt die Ortsnähe eine Rolle, aber es gibt für mich noch wichtigere Gründe:

attraktiver Campus, interessante Studienprojekte, kleine Lerngruppen und individuelle Betreuung." Der 19-Jährige hat sich intensiv über das Informatik-Angebot im Internet informiert. Mit einigen Fragen wandte er sich per E-Mail an den zuständigen Professor - und erhielt innerhalb von 24 Stunden eine Antwort. "Diese gute Beratung noch vor dem Studium hat mich sehr gefreut, heute habe ich viele Labore besucht und mit weiteren Ansprechpartnern gesprochen. Ich bin jetzt ganz sicher: Hier werde ich gern studieren."

Michael Balßuweit aus Erfurt ist heute zum ersten Mal in Osnabrück. In wenigen Wochen macht er seine Meisterprüfung im Kfz-Handwerk und interessiert sich für das Studium der Fahrzeugtechnik. "Ich habe mich an 15 Hochschulen beworben, die in Osnabrück war die einzige, die für Bewerber einen speziellen Infotag anbietet." Da war es für den 23-Jährigen klar: "Ich fahre hin." Mit seinen Eltern, Manuela und Sönke Balßuweit, ist er nach einer fünfstündigen Fahrt auf dem Campus angekommen und hat die lange Anreise nicht bereut. "Ich finde den Campus toll, auch die Labore machen einen sehr guten Eindruck: Sie sind noch eine Stufe höher als die, die ich aus der Meisterausbildung kenne."

Während der Infobörse erkundigte sich der Bewerber nach den Wohnmöglichkeiten für Studierende; später ging die Familie in die Altstadt, um sich einen persönlichen Eindruck von Osnabrück zu verschaffen.

Am Ende der Veranstaltung konnten die Gäste ihre Eindrücke schildern.

"Die Resonanz war sehr positiv", freut sich Prof. Bourdon. Gelobt wurden der "attraktive, modern ausgestattete Campus", "eine gute Beratung", "der gute Ruf der Hochschule", aber auch enge Kontakte zu Firmen, kleine Lerngruppen und Osnabrück als Studienort.

Am 21. September startet das Wintersemester an der Hochschule Osnabrück. Viele BINGO-Gäste erklärten, an diesem Tag kommen sie wieder auf den Campus Westerberg - als Erstsemester.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer