Samstag, 10. Dezember 2016


Öffentliche China-Vorträge der Hochschule Bremen im Haus der Wissenschaft

(lifePR) (Bremen, ) Von Chinas Machtposition in Asien über Sexualität bis hin zum Ökostrom-Weltmeister China rei­chen die insgesamt sechs Vortragsthemen des diesjährigen Absolventenjahrgangs der Wirtschaftssinologie der Hoch­schule Bremen im Juni. Start ist Dienstag, 16. Juni, 16:30 Uhr; weitere Termine sind der 17. und 24. Juni, jeweils 12 Uhr. Veranstaltungsort: Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5, 28195 Bremen (Kleiner Saal). Die Vorträge sind öffentlich, der Eintritt ist frei. Um vorherige Anmeldung per E-Mail wird gebeten: monika.schaedler@hs-bremen.de.

Dienstag, 16. Juni, ab 16:30 Uhr:

"Chinas Machtposition in Asien"

An den Beispielen aktueller militärischer Entwicklungen und Konflikte sowie der Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB, in Gründung) untersuchen Nicole Frömberg und Charlotte Salas Mojica, wie China seine Machtposition in Asien ausbaut.

"Chinas Luxuskonsumenten: Die neuen Lieblingskunden von Gucci und Co.?"

Dieser und weiteren Fragen gehen Mostafa Akbarzada, Dayan Chen und Nicki Richter auf den Grund. Nirgendwo gibt es mehr Luxuskonsumenten als in China, und mittlerweile geben Chinesen auch weltweit am meisten aus. Was bedeutet das für den internationalen Luxusmarkt? Werden Nicht-Chinesen zu Kunden zweiter Klasse?

Mittwoch, 17. Juni, ab 12 Uhr:

"Bildungsmisere und Fachkräftemangel - Warum im Reich der Mitte Absolventinnen und Absolventen arbeits- und Unternehmen mitarbeiterlos sind"

Regierung und Wirtschaft haben zu kämpfen, um Chinas Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Mit diesen Problemen und Lösungsansätzen beschäftigen sich Niklas Graebner, Felix Plaschka und Daniel Syniak.

"China - das Reich der Sitte?"

Aktuelle Regierungskampagnen gegen zu viel Freizügigkeit verordnen dem chinesischen Volk eine neue Prüderie. Doch lässt sich Sexualität in einer immer offeneren Gesellschaft tabuisieren? Sarah Muthke, Helge Urban und Laura von der Brelie analysieren Kontroversen um Sexualität in China und geben Einblick in die politische und gesellschaftliche Auffassung zu Liebe, Lust und Leidenschaft.

Mittwoch, 24. Juni, ab 12 Uhr:

"Korruption in China"

Seit dem Amtsantritt Xi Jinpings erschüttern tief greifende Anti-Korruptionskampagnen das Land. Anhand von Beispielen aus Politik und Wirtschaft beleuchten Eva Chen, Lynh Nguyen und Hongzhu Wei diese Thematik.

"Ökostrom Weltmeister China - Helfen Chinas Umweltambitionen wirklich?"

Mandy Land, Sylvia Mehner und Vanessa Milhamke unterziehen chinesische Projekte für Energiegewinnung und Energieeffizienz einer kritischen Betrachtung.

Informationen über den Internationalen Studiengang Angewandte Wirtschaftssprachen und Internationale Unternehmensführung: http://www.hs-bremen.de/....
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer