Sonntag, 11. Dezember 2016


Neuer Masterstudiengang "Zukunftsfähige Energiesysteme" an der Hochschule Bremen

(lifePR) (Bremen, ) Mit Beginn des Sommersemester 2009 startete an der Hochschule Bremen der neue Masterstudiengang "Zukunftsfähige Energiesysteme M.Eng. (ZES)". Die Rektorin der Hochschule Bremen, Prof. Dr. Karin Luckey, ist sich sicher: "Durch seinen interdisziplinären und -forschungsorientierten Ansatz ist der Masterstudiengang Zukunftsfähige Energiesysteme ausgesprochen attraktiv." Klimaschutz und Versorgungssicherheit sind die Herausforderungen für zukunftsfähige Energiesystemlösungen. Dies ist ein Wachstumsmarkt, der insbesondere im Nordwesten Deutschlands einen hohen Stellenwert einnimmt. Der Bedarf an Nachwuchskräften ist hoch und die Berufsaussichten sind sehr gut.

Fakultätsübergreifend und interdisziplinär

Der dreisemestrige Masterstudiengang ZES wurde erstmalig zum Sommersemester 2009 angeboten und umfasst ca. 20 Studienplätze. Er ist organisatorisch in der Fakultät Elektrotechnik und Informatik angesiedelt, darüber hinaus sind weitere Fakultäten und Professoren aus den Bereichen Maschinenbau und Umwelttechnik eingebunden. Durch Experten aus der Wirtschaft wird das Angebot um praxisnahe Lehr- und Lerneinheiten ergänzt.

Das Studium vermittelt Kenntnisse über Energieerzeugung, -speicherung und -verteilung, und zwar von der Konzeption bis zum Betrieb. Besondere Bedeutung hat dabei die Weiterentwicklung konventioneller Energiesysteme sowie die Erzeugung aus regenerativen Energiequellen in stationären Anlagen. Im Rahmen der Projektmodule "Zukunftsfähige Energiesysteme" im zweiten Semester und durch die Wahl des Themas der Abschlussarbeit (Masterthesis) setzen die Studierenden einen individuellen Schwerpunkt. In den Projekt- und Masterarbeiten werden fachübergreifende Themen aus aktuellen Planungs- und Forschungsvorhaben bearbeitet. Neben fachlichen Kompetenzen bilden die Studierenden durch die Arbeit in Projektgruppen zielorientierte Handlungsfähigkeiten aus. Team- und Kommunikationstraining sowie Projektmanagement gehören zum Handwerkszeug erfolgreicher Ingenieurinnen und Ingenieure.

Adressaten für projektorientiertes Studieren

Adressaten dieses fakultätsübergreifenden Angebots sind Diplom- und Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen der Fachrichtungen Elektrotechnik, Maschinenbau, Umwelttechnik, Bauingenieurwesen, Verfahrenstechnik oder vergleichbarer einschlägiger Studienrichtungen. "Dies ist ein starkes Argument für den Studiengang, da somit verschiedene Kompetenzen und Blickrichtungen in die Bearbeitung von Projekten einfließen können und bereits während des Studiums berufliche Situationen und Anforderungen vorweggenommen werden." so die Studiengangsleiterin Prof. Dr.-Ing. Silke Eckardt.

Für den Wachstumsmarkt Energie

Folgende Tätigkeiten kommen nach drei Semestern Studium, einschließlich Masterthesis für die frischgebackenen Absolventinnen und Absolventen (Abschluss: Master of Engineering) in Frage: leitende Funktionen in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Planung und Projektierung bei Produktentwicklung oder Anlagenbau, nationales und internationales Consulting, Anlagenservice und -betrieb (Wartung und Instandhaltung).

Masterstudiengang "Zukunftsfähige Energiesysteme" im Telegramm:
Kapazität: ca. 20 Studienplätze
Studiendauer: drei Semester in Vollzeit
Abschluss: Master of Engineering
Studiengebühren: keine
Nächster Bewerbungstermin: 15. Januar 2010
Informationen: http://www.hs-bremen.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer