Samstag, 10. Dezember 2016


Hochschule Bremen auf Delegationsreise nach Dalian vertreten

Anlass: 25-jähriges Jubiläum der Städtepartnerschaft

(lifePR) (Bremen, ) Wenn vom 14. bis 19. April eine Bremer Delegation in die chinesische Partnerstadt Dalian reist, ist die Hochschule Bremen durch ihre Professorin Dr. Marina Röhrich vertreten. Sie wird in China die Gelegenheit wahrnehmen, die Hochschule Bremen und die Fakultät Wirtschaftswissenschaften vorzustellen. Außerdem soll neben den bereits bestehenden zehn Kooperationen mit chinesischen Universitäten - eine davon in Dalian - eine weitere Zusammenarbeit verabredet werden, und zwar mit der "Dongbei University of Finance and Economics". Anlass der Reise ist das 25-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Bremen und Dalian sowie die weitere Vertiefung der Kooperation, die im Rahmen zahlreicher Treffen in beiden Städten koordiniert werden soll.

Die Hochschule Bremen hat sich schon frühzeitig mit der aufstrebenden Weltmacht China befasst. Mit der Gründung des Studiengangs Angewandte Wirtschaftssprachen und Internationale Unternehmensführung (AWS), Fachrichtung China, im Jahre 1988 hat sie als erste Fachhochschule in Deutschland eine Studienkombination aus Sinologie und BWL angeboten. Seitdem hat sich China mit unvergleichlicher Geschwindigkeit entwickelt und in die Welt integriert. Mit zwei neuen Studienangeboten will die Hochschule Bremen ihre Vorreiterrolle behaupten: Seit 2008 nimmt der Studiengang International Management & Engineering/ China (IMEC) Studierende auf; ab 2009 wird das Berufs begleitende MBA-Programm East Asian Management mit einer Variante China angeboten. Ebenso trägt die Hochschule der gestiegenen Zahl chinesischer Studieninteressenten Rechnung und entwickelt diesbezügliche Programme. Die Hochschule Bremen pflegt schon seit 1990 lebendige Partnerschaftsbeziehungen mit Universitäten in China. Der Austausch, der sich zunächst auf den Studiengang AWS bezog, betrifft heute jedoch nahezu alle Studiengänge.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer