Freitag, 25. April 2014


Erstes Akademisches Jahr an der Deutsch-Emiratischen Hochschule für Logistik in Abu Dhabi eröffnet

Hochschule Bremen als Konsortialpartner steuert maritime Lehrinhalte bei

(lifePR) (Bremen, ) Die von einem deutschen Hochschulkonsortium unter Führung der Technischen Hochschule Wildau gemeinsam mit der emiratischen Partnerhochschule Higher Colleges of Technology (HCT) in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Abu Dhabi, gegründete Deutsch-Emiratische Hochschule für Logistik hat ihre Arbeit aufgenommen. Am 11. September 2011 wurden die ersten 22 Studierenden im Bachelorstudiengang Logistik immatrikuliert. Die Hochschule Bremen steuert als Konsortialpartner in dem Kooperationsprojekt maritim geprägte Lehrinhalte bei. Sie ist mit Lehrenden aus dem Internationalen Studiengang Shipping and Chartering (ISSC) sowie aus dem Studiengang Nautik vertreten.

An der Veranstaltung in Abu Dhabi nahmen Vertreter der drei Konsortialhochschulen (neben der Hochschule Bremen die TH Wildau und die Jade Hochschule Elsfleth), Vertreter der deutschen Wirtschaft, der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Abu Dhabi, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und Vertreter zahlreicher in den VAE ansässiger Unternehmen teil. Nach den Eröffnungsreden von Dr. Tayeb Kamali, Vizekanzler der HCT, von Prof. Dr. László Ungvári, Präsident der TH Wildau, und Grußworten von Frank Neumann, Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in den VAE, und von Dr. Dorothea Jecht, DAAD, erhielten die ersten 22 Studierende an der Deutsch-Emiratischen Hochschule für Logistik Abu Dhabi Studentenausweise der TH Wildau. Eine offizielle, feierliche Eröffnung der Deutsch-Emiratischen Hochschule für Logistik ist für den Herbst 2011 geplant.

Die Idee zur Gründung der Deutsch-Emiratischen Hochschule für Logistik wurde im Jahre 2008 während des Deutschland-Besuches des Premierministers der VAE, Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoumin, in einem Gespräch mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel geboren. Die Bundesrepublik unterstützt damit die VAE bei der Gestaltung ihrer Hochschulausbildung nach deutschem Standard.

Die beteiligten deutschen Hochschuleinrichtungen verfügen über ausgewiesene Lehr- und Forschungskompetenzen auf den verschiedenen Spezialgebieten der Logistik.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer