Donnerstag, 08. Dezember 2016


8. Juni, 17:30 Uhr: "Meeresumweltpolitik - Wirksame Antworten auf die ökologische Krise?"

Öffentliche Vorlesungsreihe "Blue Growth"

(lifePR) (Bremen, ) Am Montag, dem 8. Juni 2015, setzt die Hochschule Bremen ihre öffentliche Vorlesungsreihe "Blue Growth" fort: Um 17:30 Uhr referiert Prof. Dr. Winfried Osthorst über das Thema: "Meeresumweltpolitik - Wirksame Antworten auf die ökologische Krise?" (Neustadtswall 27b, UB-Gebäude, Hansewasser Hörsaal). Der Eintritt ist frei.

Dr. Winfried Osthorst ist Professor für Governance in Mehrebenensystemen und Globalen Wandel in der Fakultät Gesellschaftswissenschaften der Hochschule Bremen.

Die Nutzung der Meere durch den Menschen verursachte erhebliche Probleme. Die Meere gelten als bedroht. Der Vortrag skizziert die wichtigsten Bedrohungen und die Treiber, die sie hervorbringen. Winfried Osthorst geht in seinem Beitrag der Frage nach, welche Anforderungen an den Meeresschutz zu stellen sind, damit die ökologische Krise der Meere bewältigt werden kann. Der Beitrag geht dafür auf die politischen Ansätze zum Meeresschutz ein, die sich in den vergangenen Jahren entwickelt haben. Neben der internationalen Meeresschutzpolitik liegt der Fokus auf der EU und auf Deutschland.

Die Ringvorlesung widmet sich der neuen EU-Strategie mit dem Titel "Blue Growth". Ziel dieser langfristigen politischen Strategie der EU ist es, das nachhaltige Wachstum in allen marinen und maritimen Wirtschaftszweigen zu unterstützen: Meere und Ozeane sind Motoren für die europäische Wirtschaft und verfügen über ein großes Innovations- und Wachstumspotenzial. Das Land Bremen kann als maritim geprägte Küstenregion von der von der EU geplanten Förderung des nachhaltigen Wachstums unter Berücksichtigung lokaler klimatischer, ozeanografischer, wirtschaftlicher, kultureller und sozialer Faktoren in besonderen Maße profitieren.

Die Hochschule Bremen bietet hierfür durch ihr Angebot in Lehre und Forschung optimale Anknüpfungspunkte. Insbesondere mit den Bereichen Schiffbau, Nautik, Seeverkehr und Biologie, die in der Fakultät Natur und Technik organisatorisch zusammen gefasst sind, bündelt die Hochschule Bremen deutschlandweit in einmaliger Art und Weise die notwendigen Schlüsselkompetenzen für die Umsetzung dieser EU Strategie unter einem Dach.

Die Ringvorlesung ist ein gemeinsames Angebot dieser Bereiche der Fakultät 5 Natur und Technik. Sie soll deutlich machen, wie die genannten Bereiche an der Hochschule Bremen künftig die Blue Growth Strategie in Lehre und Forschung in Bremen umsetzen werden.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer