Samstag, 03. Dezember 2016


20. April: Start der Ringvorlesung im Rahmen der China-Wochen der Hochschule Bremen

Spezielle Angebote auch am Schüler-Infotag (23. April) und Tag der offenen Tür (24. April)

(lifePR) (Bremen, ) Am 20. April eröffnet Senator e.h. Henning Melchers um 18:30 Uhr die China-Wochen an der Hochschule Bremen mit der Einführung in die Ringvorlesung "Shanghai - Stadt über dem Meer - von den ersten Begegnungen mit dem Westen bis zur Weltausstellung 2010". Am Beispiel des Bremer Handelshauses Melchers, das seit mehr als 150 Jahren in China präsent ist, wird er über die Entwicklung der chinesischen Metropole und die Handelsbeziehungen zum Westen berichten (Hochschule Bremen, Werderstraße 73, Raum A 201, Eingang Werderstraße). Im Mai und Juni wird die Reihe fortgesetzt.

Am 23. und 24. April und damit am Schüler-Infotag (23.4., 9 bis 15 Uhr) und am Tag der offenen Tür (24.4., 11 bis 17 Uhr) wird es darüber hinaus spezielle Angebote geben: Während am Schüler-Infotag die beiden Bachelor-Studiengänge mit Chinaelementen an der Hochschule Bremen im Vordergrund stehen, richtet sich der Tag der offenen Tür an die allgemeine Öffentlichkeit: "China an der Hochschule Bremen erleben": Chinesisch in 30 Minuten; chinesische Kalligraphie; Majiang; Vorträge zu Leben und Reisen in China; Chat mit Shanghai, Beijing, Chengdu.

Die Ringvorlesung wird im Mai und Juni fortgesetzt:

18. Mai, 18:30 Uhr: Dr. Ursula Krechel: "Lesung - Shanghai fern von wo. Roman, Jung und Jung Verlag, Salzburg 2008"

25. Mai, 18:30 Uhr: Dr. Renate Krieg "Altern in Shanghai"

15. Juni, 18:30 Uhr: Podiumsdiskussion "Arbeiten in Shanghai" mit Zeitzeugen aus mehreren Jahrzehnten.

Die Hochschule Bremen erhielt die Förderung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) für zahlreiche China-bezogene Aktivitäten im SS 2010 im Rahmen der bundesweiten China-Wochen 2010. Diese sind ein Highlight des "Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung 2009/2010" und ein wichtiger Baustein für den Ausbau der deutsch-chinesischen Hochschulkooperation.

Ausblick:

Das China-Forum (21.5.2010) für die Wirtschaft Bremens und Umgebung betrachtet im Rahmen des am gleichen Tag stattfindenden AWS-Forums "Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen". Referenten sind Unternehmensvertreter und Alumni.

Der Workshop (8.6.2010) "Campuskulturen: Lehr- und Lernstile Deutschland und China im Vergleich" richtet sich an Studierende, Hochschullehrer und Mitarbeiter aus allen Fakultäten; Organisatoren sind das Zentrum für Interkulturelles Management und das International Office, Hochschule Bremen, unter Beteiligung der Partneruniversität East China Normal University, Shanghai.
- Juni (insbesondere für die Bremer Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft): Information über China bezogene Studiengänge (AWS, IMEC, East Asian Management MBA), chinesische Partneruniversitäten und Kooperationen, China bezogene Forschung an der Hochschule Bremen und Bericht über die Aktivitäten der Hochschule Bremen auf der Expo 2010 in Shanghai

Die China-Wochen an der Hochschule Bremen spiegeln das starke Chinaengagement der Hochschule wider. So bildet der Studiengang Angewandte Wirtschaftssprachen & Unternehmensführung China (www.aws.hs-bremen.de) seit mehr als zwei Jahrzehnten Wirtschaftssinologen aus und begründete damit diese neue interdisziplinäre Ausrichtung in Deutschland. Erneuter Vorreiter ist die Hochschule mit dem neuen Studiengang "Industrial Management & Engineering China", der 2011 erstmals Studierende der Ingenieurwissenschaften ins Praktikum nach China schickt. Programme für Studierende aus chinesischen Partneruniversitäten stärken den Austausch. Beruf begleitend vermittelt die Hochschule Chinakenntnisse im Masterstudiengang East Asian Management (www.eam.hs-bremen.de). Die China-Forschung an der Hochschule ist im East Asian Management Research Institute (www.eamri.hs-bremen.de) verankert. Ihren Schwerpunkt China verdeutlicht die Hochschule mit ihrer aktiven Beteiligung an der Expo 2010 in Shanghai. Am Bremen-Stand auf der Urban Best Practice Area zeigt sie in der Dauerausstellung beispielhaft Ergebnisse der Bionik-Forschung an der Hochschule. Vom 20.9. bis 8.10. präsentieren Studierende, Mitarbeiter, Professoren und die Rektorin gemeinsam mit der Shanghaier Partneruniversität eine Vielfalt von Forschungsergebnissen und den Reichtum ihrer Internationalität.

Aktuelle Informationen zu den China-Wochen im Sommersemester 2010 sind der Website www.china-wochen.hs-bremen.de zu entnehmen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer