Freitag, 09. Dezember 2016


18. Mai, 17:30 Uhr: "Fische gegen Frachter!? - Weservertiefung ohne Ende"

Öffentliche Vorlesungsreihe "Blue Growth"

(lifePR) (Bremen, ) Am Montag, dem 18. Mai 2015, setzt die Hochschule Bremen ihre öffentliche Vorlesungsreihe "Blue Growth" fort: Um 17:30 Uhr referiert Prof. Dr. Heiko Brunken über das Thema: "Fische gegen Frachter!? - Weservertiefung ohne Ende" (Neustadtswall 27b, UB-Gebäude, Hansewasser Hörsaal). Der Eintritt ist frei.

Dr. Heike Brunken ist Professor für Angewandte Fisch- und Gewässerökologie in der Fakultät Natur und Technik der Hochschule Bremen.

Die Ringvorlesung widmet sich der neuen EU-Strategie mit dem Titel "Blue Growth". Ziel dieser langfristigen politischen Strategie der EU ist es, das nachhaltige Wachstum in allen marinen und maritimen Wirtschaftszweigen zu unterstützen: Meere und Ozeane sind Motoren für die europäische Wirtschaft und verfügen über ein großes Innovations- und Wachstumspotenzial. Das Land Bremen kann als maritim geprägte Küstenregion von der von der EU geplanten Förderung des nachhaltigen Wachstums unter Berücksichtigung lokaler klimatischer, ozeanografischer, wirtschaftlicher, kultureller und sozialer Faktoren in besonderen Maße profitieren.

Die Hochschule Bremen bietet hierfür durch ihr Angebot in Lehre und Forschung optimale Anknüpfungspunkte. Insbesondere mit den Bereichen Schiffbau, Nautik, Seeverkehr und Biologie, die in der Fakultät Natur und Technik organisatorisch zusammen gefasst sind, bündelt die Hochschule Bremen deutschlandweit in einmaliger Art und Weise die notwendigen Schlüsselkompetenzen für die Umsetzung dieser EU Strategie unter einem Dach.

Die Ringvorlesung ist ein gemeinsames Angebot dieser Bereiche der Fakultät 5 Natur und Technik. Sie soll deutlich machen, wie die genannten Bereiche an der Hochschule Bremen künftig die Blue Growth Strategie in Lehre und Forschung in Bremen umsetzen werden.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer