Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 47130

Finanzbericht zum ersten Quartal 2008 veröffentlicht Ergebnis kapitalmarktbedingt und im Rahmen der Erwartungen negativ

Innerer/Wert (NAV) liegt zum 30. April mit 1,21 Euro je Aktie deutlich über dem Aktienkurs

(lifePR) (Frankfurt/Main, ) Die börsennotierte Beteiligungsgesellschaft Heliad hat die ersten drei Monate 2008 (31. März) mit einem negativen Ergebnis von 8,3 Mio. Euro abgeschlossen. Dies entspricht dem bereits im April veröffentlichten Rückgang des inneren Wertes (NAV) im ersten Quartal.

Ursächlich für dieses Ergebnis waren die allgemein schwachen Kapitalmärkte, die zu Kursrückgängen bei den börsennotierten Beteiligungen und entsprechenden Wertberichtigungen führten.

Das bilanzielle Eigenkapital zum Berichtstermin übertraf mit 85,6 Mio. Euro deutlich die Börsenkapitalisierung (51,1 Mio. Euro).

Einen positiven Effekt auf das Ergebnis im ersten Quartal hatte der Verkauf der Beteiligung an der blau Mobilfunk GmbH, bei dem nach nur 21 Monaten Investitionszeit das eingesetzte Kapital mehr als verzweieinhalbfacht werden konnte.

Der Verkauf von knapp 50% des Beteiligungsportfolios an vom britischen Finanzinvestor Greenpark Capital verwaltete Fonds zu einer Prämie auf den NAV wird sich erst im zweiten Quartal wertsteigernd auswirken, da die Vereinbarung am 3. April und damit nach dem Berichtszeitpunkt geschlossen wurde. Das Gesamtvolumen dieser Transaktion beläuft sich entsprechend des am 9. Mai durchgeführten finalen Closings auf 45,4 Mio. Euro. Diesbezüglich hatten sich beide Parteien darauf geeinigt, eine Beteiligung weniger als ursprünglich geplant in den Verkauf miteinzubeziehen.

Zeitgleich mit dem finalen Closing der Greenpark-Transaktion erhielt Heliad die vertraglich vereinbarte erste Tranche des Kaufpreises in Höhe von 28,6 Mio. Euro. Der Restbetrag wird sukzessive in den nächsten 18 Monaten erwartet.

Heliad bleibt nach dieser profitablen Transaktion einerseits weiter anteilig an den bisherigen, attraktiven Portfoliounternehmen beteiligt und partizipiert damit weiterhin an deren zukünftigen Entwicklung. Andererseits ist Heliad bereits nach dem Eingang der ersten Tranche des Kaufpreises und der daraufhin erfolgten Rückführung der in den letzten Monaten in Anspruch genommenen Akquisitionslinie nun bankschuldenfrei und verfügt zusätzlich über ausreichend freie Liquidität.

Der NAV von Heliad zum 30. April 2008 lag mit 1,21 Euro je Aktie deutlich über dem Aktienkurs von 0,89 Euro. Dies bedeutet einen Discount des Aktienkurses bezogen auf den inneren Wert von 26%. Verglichen mit dem Schlusskurs von 0,77 Euro am 30. Mai 2008 liegt der Discount sogar bei 36%.

Der vollständige Quartalsbericht ist im Internet abrufbar unter:http://www.heliad.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Heliad Equity Partners GmbH & Co. KGaA

Heliad ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft, die in wachstumsstarke Unternehmen im deutschsprachigen Raum investiert. Dabei setzt Heliad auf etablierte, eigentümergeführte Geschäftsmodelle mit einem Umsatz zwischen 10 und 100 Mio. Euro. Mit diesem Investitionsfokus positioniert sich Heliad in der attraktiven Nische zwischen Venture Capital und den großen Buyouts.

Die derzeit 13 Unternehmen im Portfolio von Heliad erwirtschaften mit rund 4.000 Beschäftigten zusammen einen Umsatz von über 650 Mio. Euro.

Nähere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.heliad.de.

Disclaimer