Dienstag, 06. Dezember 2016


Warnung vor falschen DHL-Ankündigungen

(lifePR) (Reutlingen, ) Aktuell sind Paketankündigungsnachrichten via E-Mail im Umlauf, in denen der Name DHL missbraucht und Schadsoftware verteilt wird.

Die E-Mails tragen in der Regel den Betreff: "Paketankündigung zu Ihrer Sendung..." inklusive einer angeblichen Sendungsverfolgungs-ID sowie einem Link zu weiteren Informationen zur Sendung.

Sobald der Empfänger den enthaltenen Internet-Link anklickt wird Schadsoftware aus dem Internet heruntergeladen.

Die Deutsche Post bittet daher dringend:

Öffnen Sie diese E-Mails auf keinen FallKlicken Sie nicht auf den Link/ die Sendungsverfolgungs-ID
Öffnen Sie keine Anhänge (falls zusätzlich vorhanden)Leiten Sie optional verdächtige E-Mails an phishing[at]deutschepost.de weiter UND löschen Sie diese E-Mail!

Woran können Sie erkennen, ob eine E-Mail nicht von DHL kommt?

Bitte prüfen Sie anderweitig, ob Sie wirklich eine Sendung erwarten. In gefälschten E-Mails gibt der Absender der E-Mail vor, von DHL zu stammen, bei genauerer Untersuchung des Absenders zeigt sich aber, dass die E-Mail nicht von dhl.de stammt.

In echten E-Mails beginnt der enthaltene Link zur Sendungsverfolgung immer mit der Adresse nolp.dhl.de. Gefälschte E-Mails zeigen hier auf andere Adressen, die entweder nur den Anschein haben von DHL zu stammen oder gar keinen Bezug zu DHL haben.

Wenn Sie unsicher sind, ob eine E-Mail echt ist, empfehlen wir Ihnen, den Link in der E-Mail nicht anzuklicken, sondern die enthaltene Sendungsnummer manuell auf der Internetseite www.dhl.de in die Suchmaske zur Sendungsverfolgung einzugeben.

Alternativ prüfen Sie ihren E-Mail Posteingang, ob eine Bestellbestätigung eines Versandhändlers eingegangen ist. Weitere Möglichkeiten zur Sendungsverfolgung bietet die DHL App sowie Paket.de.

Leiten Sie verdächtige E-Mails an phishing[at]deutschepost.de weiter. Löschen Sie im Anschluss die verdächtige E-Mail.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer