Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 344962

Karrieremesse "Stuzubi" gibt Orientierungshilfe für Abiturienten in der Metropolregion Rhein-Main

Mehr als 60 Hochschulen, Unternehmen und öffentliche Institutionen informieren Schüler über ihre Zukunftsperspektiven nach dem Abitur

(lifePR) (Karlsfeld bei München, ) Auf der Abimesse "Stuzubi - bald Student oder Azubi" am Samstag, den 15. September, erfahren Abiturienten und Fachabiturienten aus dem Großraum Frankfurt/Main auf dem Campus Westend der Goethe-Universität, welche Studien- und Ausbildungsgänge derzeit angeboten werden. Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, dem Hessischen Kultusministerium, dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung sowie der Stadt Frankfurt stellen die Aussteller den Jugendlichen ihre beruflichen Möglichkeiten nach dem Schulabschluss vor. Die Veranstaltung dauert von 9 bis 16 Uhr und ist kostenfrei.

Mit einem Stand vertreten sind unter anderem die Goethe-Universität Frankfurt, die Internationale Hochschule Bad Honnef/Bonn, die Hochschule RheinMain, die Fachhochschule Mainz, die Frankfurt School of Finance & Management und die International School of Management (ISM). Aus der Banken- und Immobilienbranche beraten unter anderem die Deutsche Bank, die DekaBank, BNP Paribas Real Estate und Union Investment die Schüler auf der Stuzubi. Viele Big-Player aus Industrie und Handel sind ebenfalls mit Beraterteams vor Ort, beispielsweise Fujitsu Technology Solutions, Hewlett-Packard, Siemens, dm-Drogeriemarkt, Aldi und die Döhler-Gruppe. Darüber hinaus sind auch die Kita Frankfurt, EF Sprachreisen, Radio Energy und das Oberlandesgericht Frankfurt mit dabei.

Die Jugendlichen können sich aus erster Hand darüber informieren, welche Karrierechancen ihnen die jeweiligen Studien- und Ausbildungsgänge bieten. Einer der Schwerpunkte ist dabei das duale Studium, das inzwischen bundesweit zunehmend angeboten wird.

Unterstützung erhält die Abimesse außerdem aus der Politik. "Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern einen informativen Aufenthalt auf der Messe und bedanke mich bei den Veranstaltern der "Stuzubi 2012" und allen Austellern für ihr großes Engagement", lobt die Hessische Kultusministerin Nicola Beer in ihrem Grußwort. Auch der neue Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann begrüßt die Veranstaltung: "Der Veranstaltungsort der Messe in der Goethe-Universität auf dem Campus Westend ist ein ideales Umfeld, um zum Thema Studium und Berufsausbildung mit Fachleuten ins Gespräch zu kommen".

Begleitet wird das Angebot an den Ständen von einer ganztägigen Vortragsreihe. Neben wertvollen Informationen gibt es auf der Messe aber auch Verlosungen und Gewinnspiele mit tollen Preisen, etwa einer zweiwöchige Sprachreise inklusive Flug oder 500 Euro für die Abifeier des Jahrgangs der Schule, der mit den meisten Schülern zur Messe kommt.

Das komplette Programm der Stuzubi sowie die vollständige Ausstellerliste sind im Internet unter www.stuzubi.de/rhein-main abrufbar.

Als Vertretung für die Schirmherrin Kultusministerin Nicola Beer wird Herr Friedrich Janko, Referatsleiter im Hessischen Kultusministerium, um 11 Uhr die Stuzubi für einen Messerundgang besuchen.

Kurzinfo zum Veranstalter:

Seit 2007 findet die "Stuzubi - bald Student oder Azubi" mit großem Erfolg in München statt. Inzwischen gibt es die Messe zusätzlich auch in Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart, Hannover, Essen, Berlin, Hamburg und Leipzig/Halle. Die Schwerpunkte der Messe für Abiturienten und Fachabiturienten liegen auf Ausbildung, Studium und dualem Studium. Veranstalterin der Karrieremesse ist Karola Marschall. Seit 1993 unterstützt sie mit verschiedenen Medien und Veranstaltungen Schulabgänger bei der Zukunftsorientierung. Zusammen mit dem DIMA-Verlag ist sie Mitherausgeberin der Ausbildungs- und Studienmagazine "abiQ" und "aktuelle BERUFSCHANCE".

Die Messetermine 2012:
Frankfurt: 15.09. | Düsseldorf: 22.09. | Hamburg:10.11. | Berlin: 24.11. | Hannover: 08.12.

Alle Messetermine 2013 unter www.stuzubimesse.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer