Donnerstag, 25. August 2016


Die Kraft und Weisheit von Erfolgen nutzen

Wie Image, Teams und Arbeitsprozesse mit Spaß optimieren?

(lifePR) (Mainleus, ) Für Erfolg, Zufriedenheit, Anerkennung und Erfüllung im Arbeitsleben kennen wir verschiedene Strategien, die motivieren, optimieren und Fehler erkennen und ausmerzen – an sich selbst, an den Anderen und an den Gegebenheiten.

Kennen Sie auch Appreciative Inquiry?

Appreciative Inquiry in der Organisationsentwicklung
  • bietet einen direkten Zugang zum Erlebnis von Erfolg, Zufriedenheit, Anerkennung und Erfüllung im Arbeitsleben – es geht sozusagen vom Ziel aus!
  • OHNE dass es noch einen ellenlangen, undurchschaubaren, anstrengenden und komplizierten Weg dahin braucht!
  • Dabei kristallisiert AI auf solch motivierende Weise die Erfolgsfaktoren der Mitarbeiter, Teams und Geschäftsbeziehungen heraus, dass sonnenklar ist, wie die kritischen Stellen, an denen es noch hakt, erfolgreich angepackt werden können.
Es klingt ja geradezu unverschämt – aber wenn das bekannt wird, will vermutlich kaum mehr jemand sein Unternehmen, seine Organisation, sein Team oder Prozesse anders optimieren: Appreciative Inquiry ist die charmante Art, die Zukunft zu ergreifen, indem Sie die Gegenwart feiern!

Was hat es damit auf sich? Ist das professionell? Wirksam? Nachhaltig?

Appreciative Inquiry, auf Deutsch „Wertschätzende Erkundung“, ist ein seit den achtziger Jahren bewährter methodischer Ansatz in der Team-, Personal- und Organisationsentwicklung und wurde von Dr. Cooperrider und Dr. Suresh Srivasta an der Case Western University in Ohio entwickelt.
Teams und Organisationen durchlaufen dabei mehrere prägnante Untersuchungs-, Fokussierungs-, Zukunftsdesign- und Umsetzungs-Phasen während eines solchen tiefgehenden und nachhaltig wirksamen Appreciative-Inquiry-Prozesses.

Das Ziel von Appreciative Inquiry

ist, Unternehmen, Organisationen, Teams und „Schlüssel-Persönlichkeiten“ zum Besten zu entwickeln, was in ihnen steckt – mit Methoden, die auf die Stärken und Potenziale in ihnen fokussieren. Die Absicht und Wirkung ist, dass diese sich dadurch automatisch noch weiter ausbauen.

Appreciative Inquiry steckt voller Entdeckerfreude und Ermutigung

Wenn Sie als Mitarbeiter oder Führungskräfte die außergewöhnliche Gelegenheit erhalten, gezielt zu untersuchen, was in ihrem Unternehmen oder ihrer Organisation richtig gut gegriffen ist und was ausgezeichnete Ergebnisse zeigt , was stillschweigend rund läuft und was an großartiger Zusammenarbeit bereits vorhanden ist, sind sie bestimmt erst einmal richtig betroffen, wie viel das ist.
Es wird ihnen bewusst, was sie schätzen und wem sie das zu verdanken haben.
Wenn Sie dann angeleitet werden, Ihre Ergebnisse mit Ihren Kollegen zu teilen, werden Sie überrascht sein, welch sprunghaften Anstieg an gegenseitiger Wertschätzung Sie automatisch damit erzeugen, denn diese nimmt rapide zu, sobald sie ins Bewusstsein gerückt wird.

Außergewöhnlich kraftvoll ist es, dass Sie bei solch einer wertschätzenden Untersuchung analysieren, was IHR Beitrag an diesen guten Ergebnissen ist, und warum Sie und nur Sie, bzw. warum ausgerechnet nur Ihr Team diese hervorbringen konnte.
Es ist sehr ungewöhnlich, derart fundiert die eigenen Erfolgsfaktoren zu erforschen – und wird tatsächlich mit großer Freude, Kraftzuwachs, begründetem Selbstvertrauen, Tatkraft und Teamgeist belohnt.

Ihr guter Ruf ist Ihnen wichtig? Bringen Sie „positiven Klatsch“ in Umlauf!

Natürlich halten alle Beteiligten mit ihrer Freude und Wertschätzung nicht hinter dem Berg, wenn sie selbst in ihren Stärke und ihn ihrem Potenzial gesehen worden sind und wenn ihnen bewusst geworden ist, zu welch positiven Resultaten sie selbst beitragen konnten, denn „wes das Herz voll ist, des läuft der Mund über“.
Die Folge ist häufig berechtigter Stolz auf das eigene Unternehmen und darauf, dort zu arbeiten.
Das bleibt nicht ohne Konsequenzen: Die Familie und der Freundeskreis erfährt es zuerst, als nächstes schlägt es sich spürbar in den sozialen Medien nieder, Ihr positives Image in Ihrer Region wächst zusehends, und schließlich taucht das, was über Ihr Unternehmen geredet wird, in Bewertungsportalen für Unternehmen wie Kununu und als „Image“ öffentlich auf.
Eine kraftvollere Werbung ist in Zeiten des Fachkräftemangels und des Headhuntings kaum denkbar!
  • Was erfolgreiche Unternehmer und Führungskräfte sagen, die Appreciative Inquiry durchgeführt haben, und wo Sie das ganz einfach im Kreis von 30-50 Führungskräften erleben und für sich nutzen können, hören Sie hier.
  • Persönlich mehr darüber, was Appreciative Inquiry Ihnen beitragen würde, [email=iris.dick@wertschaetzer.com?subject=Was%20kann%20ich%20für%20Ergebnisse%20aus%20Appreciative%20Inquiry%20erwarten?]können Sie hier erfahren[/email].
Ausführliche Infos zur Firma Die Wertschätzer
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer