Sonntag, 04. Dezember 2016


Hessen sucht die neue Dirndlkönigin 2015 - wer also ist die Hübscheste im ganzen Land?

Noch bis zum 01. März können sich die feschesten Frauen, Damen, Mädchen, Madl's und Weiber bewerben! Auf die Gewinnerin wartet neben einem professionellen Fotoshooting auch tolle Preise und jede Menge Spaß auf dem Licher-Wiesnfest in Pohlheim!

(lifePR) (Gießen, ) Hessen steht im Dirndl-Fieber, denn das Licher Wiesnfest in Pohlheim steht vor der Tür. Ein Highlight der Veranstaltung mit Kult-Status ist auch dieses Jahr die Wahl der Dinrdlkönigin. Die Kosmetikschule Schäfer ist, zusammen mit dem Kosmetikinstitut SKIN8 und der Famous Face Academy, als Beaty-Coach für die Bereiche Make-up und Hair-Styling zuständig.

Der Gießener Streifzug zu Gast bei SKIN8

Das mehrfach ausgezeichnete und preisgekrönte Kosmetikinstitut SKIN8 - Zentrum für Hautgesundheit stand in der vergangenen Woche für ein paar Stunden im Fokus der Presse. Der Redakteur Christoph Agel kam zusammen mit dem Gießener Stadtfotografen Richard Stephan der Frage nach, was es braucht, um Dirndlkönigin zu werden.

Wer als Dirndlkönigin in Pohlheim gefeiert werden will, sollte nicht erst fünf Minuten vor dem Auftritt in den Spiegel schauen. Sitzt alles, haben Lippenstift, Eyeli- ner & Co. auch bloß nicht versagt? Die perfekte kosmetische Vorbereitung kann eine Wissenschaft sein, zumindest ist aber jede Menge Sorgfalt gefragt.

»last call!« bewerben kann Frau sich noch bis zum 01. März

Noch bis zum 1. März können sich Interessierte - vom volljährigen Mädel bis zur reifen Dame - im Internet unter www.kosmetikschule-schaefer.de/dirndlkoenigin für die Wahl zur Dirndlkönigin bewerben. Die besten 30 nehmen am 14. März Teil an einem professionellen Fotoshooting. Wer zu den TOP 30 gehört, das entscheidet eine fachkundige Jury. Vom 20. März bis zum 7. April kann man dann online abstimmen, wer es verdient hat, in die TOP 10 zu kommen. Genau diese Zehn sollten sich spätestens für den 26. April Gedanken machen, wie dick oder dünn sie auftragen möchten. Dann nämlich gilt es, beim Licher Wiesnfest in Pohlheim, ausgerichtet von der Bill Veranstaltungslogistik GmbH, die Jury zu überzeugen.

Leona König, die Deutsche Kosmetik-Meisterin gibt Tipps für potenzielle Dirndlköniginnen

Klar gehören zum Erfolg nicht nur eine tolle Dirndl-Figur und ein hübsches Gesicht. Eine Dirndlkönigin muss über das gewisse Etwas verfügen .. Doch wie geht das? Wer wüsste das wohl besser als die amtierende Deutsche Meisterin der Kosmetikerinnen: Leona König hat im Oktober in München den Titel geholt, wird im August zur WM nach Brasilien fliegen, und ihr beruflicher Alltag spielt sich im Gießener Kosmetikinstitut SKIN8 - Zentrum für Hautgesundheit ab.

Die amtierende Deutsche Meisterin hat sich, zusammen mit ihren Kolleginnen Salume Jazayeri und Verena Wießner, schon Mal in Schale geworfen, um zu zeigen, wie eine angehende Dirndlkönigin auf sich aufmerksam machen kann. Gut und eng müsse es sitzen, die Kurven betonen, nennt Leona die Kriterien für’s zünftige Kleidungsstück. Vom Muster und den Farben her bevorzugt die Gießenerin das klassische Dirndl.

Das Make- up ist auf das Dirndl abzustimmen. Und die Frisur? Die geflochtene Variante sei im Trend, aber auch offen könne man die Haare gut tragen, erklären Verena und Leona. Die Haarfarbe dürfte aber für die Dirndlwahl keine große Rolle spielen, ist sich Leona sicher – ganz im Gegensatz zur positiven Ausstrahlung. »Die Dirndlkönigin muss auch nahbar sein«, pflichtet ihr Chef Thorsten Schäfer seiner jungen Mitarbeiterin bei.

Aber kommen wir zur Haut, zum Gesicht: Leona setzt auf das natürliche Erscheinungsbild, »man sollte das Beste aus dem Gesicht machen«. Heißt zum Beispiel, wenn eine Frau große Augen hat, dann kann man die auch betonen. Lidschatten kommt zum Einsatz, allerdings sei nicht mehr die hellblaue Version aus den 90ern gefragt. Übrigens solle sich eine Frau entscheiden, ob sie ihre Lippen oder ihre Augen hervorheben möchte.

Vom Self-Tanning bis zur perfekten Augenbraue ..

Um die Haut auf das professionelle Schminken vorzubereiten, empfiehlt Chefin Jessica Schäfer zum Beispiel die elektromagnetischen Schwingungen der Meso-Behandlung. Die Haut werde dadurch feinporiger und strukturierter. Ein Peeling tut’s aber auch. Ein Self-Tanning sei ebenfalls zu empfehlen – etwas für das gesunde Aussehen nicht nur im Gesicht, sondern auch an Beinen und Armen. Mit der richtigen Kosmetik lassen sich auch die Gesichtszüge optimieren, indem man beispielsweise die Wangenknochen hervorhebt.

Die Basis für alles andere ist aber die richtige Grundierung mit Puder oder Creme. Das war auch für Salume, Leona und Verena der erste Schritt, als sie sich für den Streifzug-Termin noch hübscher gemacht haben. Auch der Augenbrauen haben sich die drei angenommen. Die Formel lautet zwei Drittel ansteigend, ein Drittel abfallend. Auf das Ergebnis kommt man mit Zupfen, Permanent Make-up kann unterstützend wirken.

.. bis zu langen Wimpern und Stak-off-Lacken

Und die Wimpern? Die könne man gerne verlängern, sagt Leona. »Lange Wimpern drücken Weiblich- keit aus.« Um die Haarwachstumsphasen zu erweitern, kann Frau etwa zu Wimpernserum greifen. Für die Frische im Gesicht sollte sich die potenzielle Dirndlkönigin für Rouge entscheiden, das die Wangen jugendlich erscheinen lässt. Nicht zu vergessen: Die Fingernägel – und bei offenen Schuhen die Fuß- nägel. Da gibt es zum Beispiel den Soak-off-Lack, der drei bis vier Wochen halten soll.

»Nichts vergessen, was man zeigt«, lautet Leonas Tipp, wenn’s um Kosmetik geht. Und sie kann dem natürlichen Look wesentlich mehr abgewinnen, als wenn Frau allzu sehr zeigt, wie intensiv sie geschminkt ist.

Was ist sonst noch für den perfekten Auftritt in Pohlheim zu beachten? Daumen drücken, Schuhe einlaufen, den Tag zuvor möglichst mit Wellness füllen – und sich bewusst- machen, was Thorsten Schäfer beim Streifzug-Termin gesagt hat: »1,76 Meter und 49 Kilo braucht man nicht, um Dirndlkönigin zu werden.«
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Kosmetikschule Schäfer

Die staatlich anerkannte Berufsfachschule für Kosmetik B. Schäfer gehört zum Schulverbund der Kosmetik und Make-up Schule Schäfer mit Schulungszentren in Frankfurt und in Gießen.

Angeschlossen sind die staatlich anerkannten Ergänzungsschulen für Kosmetik - die Kosmetikschule S. Schäfer in Frankfurt und die Kosmetikschule B. Schäfer in Gießen sowie die Visagistenschule Famous Face Academy in Frankfurt.

Die private Berufsfachschule unter der Leitung von Sevgi Schäfer (Frankfurt) und Thorsten Schäfer (Gießen) unterrichtet seit über 50 Jahren professionell und kompetent in allen Bereiche der Körper- und Schönheitspflege.

Auf über 1500 qm Schulungsräumen stehen Ihnen 60 Dozenten aus allen Bereichen der kosmetischen Dienstleistungen als souveräne und erfahrene Ausbilder zur Seite. Lernen können Sie fast alles, was mit Kosmetik zu tun hat, so z.B. Ausbildungen in: Make-up Artist, Permanent Make-up, Kosmetikerin - staatlich geprüft, Kosmetikerin - berufsbegleitend, Fachkosmetikerin, Naildesign, Maniküre, Nail Art, Permanent Nail Art, med. Fußpflege, Sport- und Wellnessmassagen, Hot Stone oder Lomi Lomi Massage.

Im Fachbereich der einjährigen Vollzeit-Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin führen die Kosmetikschulen in Gießen und Frankfurt den Titel "staatlich anerkannte Ergänzungsschulen".

Hessens größte und älteste Berufsfachschule für Kosmetik wird heute in 3. Generation geleitet wurde 1953 von Janina Bilski gegründet. Barbara Schäfer eröffnete die erste Kosmetikschule unter dem Namen "Kosmetikschule Schäfer" Ender der 1980er Jahre in Gießen.

1991 folgte die Kosmetik- und Fußpflegeschule Barbara Schäfer in Gotha. 1997 übernahm Sevgi Schäfer die staatlich anerkannte Berufsfachschule für Kosmetik M. Gerlach-Bröker in Frankfurt. 1998 eröffnete Barbara Schäfer das neue Schulungszentrum der Kosmetik- und Fußpflegeschule B. Schäfer in Gießen/Wieseck.

Im Oktober 2005 gründet Sevgi Schäfer mit der Famous Face Academy eine schuleigene Visagistenschule, die als einer der ersten Schulen in Deutschland eine einjährige Ausbildung zum Make-up Artist anbietet. Heute zählt die Famous Face Academy zu den besten Visagistenschulen in Europa.

Seit Oktober 2009 ist die Berufsfachschule zertifizierter Bildungsträger nach AZAV - d.h.: Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit für die Ausbildungen in Kosmetik, Make-up Artist, med. Fußpflege und Naildesign werden angenommen.

Seit Januar 2010 ist das Schulungszentrum Gießen offizieller "LCN Certified Trainer" der renommierten LCN Wilde Cosmetics Gruppe. Zertifiziert sind die Ausbildungen in Nail Design und Permanent Make-up, die nach den Vorgaben und den hohen Standards der LCN Wilde Cosmetics Gruppe unterrichtet werden.

Seit Januar 2011 sind die Kosmetikschulen Schäfer in Gießen offizielle Partnerschulen der 3TO GmbH. Seminare in der Spangentechnik Ausbildung werden nach den Vorgaben und Richtlinien von 3TO unterrichtet.

Seit Mai 2011 ist der Kosmetikschule Schäfer das Zentrum für Hautgesundheit SKIN8 angeschlossen. Die hoch qualifizierten Hautpflegeexperten der Kosmetikschule beraten lösungsorientiert bei Hautproblemen.

Im Oktober 2011 wird mit der Famous Face Agency, eine schuleigene Vermittlungsagentur für Make-up Artists und Hairdesigner mit Niederlassungen in Frankfurt/Main und Los Angeles, gegründet.

Die Kosmetikschule Schäfer gründet im Februar 2012 zusammen mit der Famous Face Academy den beautyShop123 - mit dem schuleigenen Web-Shop haben aktuelle und ehemalige Schülerinnen und Schülern des Schulverbunds Einkaufsvorteile auf Produkte der Körper- und Schönheitspflege .

Im März 2012 wird das schuleigene Kosmetikinstitut SKIN8 – Zentrum für Hautgesundheit von dem US-amerikanischen Hersteller Dermalogica als bestes Deutsches Hautpflegeinstitut 2011 ausgezeichnet.

Mit der Gründung der Trainee Akademie by Clarins im Frühjahr 2012 gehört die Kosmetikschule Schäfer in Gießen zu insgesamt vier ausgesuchten Partnerschulen, die das Projekt zur Nachwuchsförderung aktiv unterstützen.

Seit Mai 2012 ist die Kosmetikschule Schäfer in Gießen Partnerschule vom weltweit größten Endermologie-Hersteller LPG und dessen Vertriebspartner K-Form. Die Endermologie und die Lipomassage werden als vorbildliche Methode bei mechanischer Zellstimulierung zur Rückbildung von Cellulite in den Lehrplan integriert.

Im Oktober 2014 gewinnt Leona König, Juniortrainerin der Kosmetikschule Schäfer in Gießen und Hautpflege-Expertin bei SKIN8, die Deutsche Meisterschaft in der Kosmetik und qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft 2015 in Sao Paulo.


Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer