Sonntag, 11. Dezember 2016


Wohnmobil keine Zweitwohnung

(lifePR) (Düsseldorf, ) Wird während der Arbeitswoche in einem Wohnmobil gewohnt und dieses außerdem für Wochenendheimfahrten genutzt, so können bei Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit keine Werbungskosten nach den Grundsätzen einer doppelten Haushaltsführung geltend gemacht werden. Laut ARAG Experten ist in diesem Fall die erforderliche Aufsplittung der normalerweise einheitlichen Haushaltsführung auf zwei verschiedene Haushalte nicht gegeben (FG Rheinland Pfalz, Az.: 2 K 1238/08).
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer