Samstag, 03. Dezember 2016


10 Prozent auf Alles

(lifePR) (Düsseldorf, ) Die Aussage «10 Prozent auf alles» ist falsch, wenn die Preisreduktion eben nicht auf sämtliche Waren gewährt wird. Dass auf die Ausnahmen mit einem Sternchen und einer Erklärung am Seitenrand hingewiesen werde, ist unerheblich. Eine blickfangmäßig herausgestellte Anpreisung für sich genommen darf nämlich keine unwahren Angaben enthalten, erläutern ARAG Experten. Lediglich Erläuterungen oder Ergänzungen, die der Klarstellung nicht eindeutiger blickfangmäßiger Werbeaussagen dienten, dürfen mit einer Fußnote vorgenommen werden. Auch die Begriffe «Werbeware» und «bereits reduzierte Ware» sind zu unbestimmt, da die angesprochenen Verbraucher nicht erkennen könnten, welche Produkte darunter fielen (LG München I, Az.: 33 O 13190/12).
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer