Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 344998

Der Anifit-Tipp: Die Lösung heißt Fructosan

Und Ihr Vierbeiner muss sich nicht quälen

(lifePR) (Taufkirchen, ) Zu dünner oder zu dicker Kot ist jedem Hundehalter bekannt. Faktoren wie Füttern, Zucht, körperliche Leistung, Krankheit, Haltung, Stress und Umwelteinflüsse können das Ökosystem des Darms durcheinander bringen.

Das Resultat zeigt sich beim täglichen Spaziergang.

Fructosan enthält Fructo-Oligosaccaride (FOS). Diese Zuckerstoffe, aus Rübenzucker hergestellt, haben einen bedeutenden Einfluss auf das Gleichgewicht des Ökosystems im Verdauungstrakt.

Fructosan fördert die Vermehrung der günstigen Darmbakterien (Bifidobakterien, Lactobacillen) und trägt so zur Stärkung der so genannten „Barriere“-Darmflora bei, dank der das Tier bei einem natürlichen und hochwirksamen Widerstands- und Abwehrsystem ausgerüstet wird. Schädliche Bakterien (Colibacillen, Clostridien, Salmonellen) werden unter die krankmachenden Schwellenwerte verdrängt und werden in ihrer Vermehrung gehemmt.

Die Gesamtzahl der Keime bleibt praktisch konstant, die potenziell krankmachenden Keime werden aber geringer und die erwünschten Bifidobakterien werden mehr.

Wirkung von Fructosan: Die Umschichtung der Darmflora dauert ca. 10-14 Tage. In dieser Phase wird eventuell eine erhöhte Flatulenz (Blähungen) und Darmaktivität festgestellt. Dies ist absolut normal. Die Wirkung von Fructosan zeigt sich durch eine bessere Verdauung mit einer weichen, guten Kotkonsistenz. Dass der Kot weniger stinkt, ist ebenfalls auf die Fructo-Oligosaccaride zurückzuführen.

Anifit-Tipp: Bei der Nahrungsumstellung und nach Darm-Krankheiten empfehlen wir die Beimischung von 1-2 Teelöffel unter die Flocken und ANiFiT.

Anifit-Tipp: Nach jeder Wurm Kur über einen Zeitraum von 1 Monat täglich 1-2 Teelöffel unter die Nahrung mischen. Ansonsten braucht der Darm 5-7 Monate, um sich wieder vollständig zu regenerieren.

Die Zusammensetzung: Fructo-Oligosaccaride, Sojaprotein, Johannisbrotmehl
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer