Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 133984

Warum wir süchtig nach dem Internet sind

(lifePR) (München, ) Unsere Welt ist heute eine ganz andere als noch vor zehn Jahren - denn zu großen Teilen hat sie sich ins Netz verlagert. Unter den Jüngeren hat das Internet den Fernseher schon verdrängt und Millionen Menschen sind über berufliche oder soziale Netzwerke im World Wide Web verbunden. Unser Computer ist unser Reisebüro, unsere Bank, unser Einkaufsberater, unser Freizeitgestalter, unsere Stereoanlage und unser Fernseher. Wir spielen, mailen, bloggen, twittern, und vor allem googeln wir, was das Zeug hält. Die Maschinen, die wir dazu benutzen, werden immer schöner - und mehr und mehr zu einem Teil unserer selbst.

Ohne Zweifel sind wir ungemein fixiert auf den digitalen Kosmos hinter unseren Endgeräten - nur leider oftmals mit einem sehr fragmentarischen Wissen ausgestattet. Wer überblickt schon alle Dienste, mit denen Google an unsere Daten und geheimsten Wünsche kommt? Wer hat mehr als eine vage Ahnung über die Abhängigkeiten, in die man geraten kann? Ibrahim Evsan! Hochangesehen und ausgezeichnet als Innovator und Visionär des Web 2.0 gestaltet er sein Leben beruflich wie privat im Netz. Dabei kennt er auch dessen Abgründe: Angefangen von den Monaten, in denen er den größten Teil des Tages damit verbrachte, sich bei dem verrufenen Online-Rollenspiel »World of Warcraft« nach oben zu spielen, bis zu seiner unleugbaren Abhängigkeit von all den technischen Features, mit denen er seinen Alltag heute organisiert. Jetzt erklärt er für jeden verständlich, was sich hinter all den Begriffen verbirgt, von denen man manche nur vom Hörensagen kennt, wie man sich (und seine Kinder!) vor den Gefahren schützt, wie man seinen Ruf im Netz pflegt, welche gewaltigen Veränderungen wir aus seinen Weiten noch zu erwarten haben und wie wir auch als Volkswirtschaft in der digitalen Zukunft bestehen können. Mit Nachdruck vertritt er dabei das Recht auf digitale Selbstbestimmung des Staates und seiner Bürger, weil das der einzige Weg ist, sich aus der Umklammerung der digitalen Supermächte zu befreien.

Ibrahim Evsan
Der Fixierungs-Code.
Was wir über das Internet wissen müssen, wenn wir überleben wollen
Hardcover
200 Seiten
ISBN: 978-3-89883-255-7
16,95 [D], 17,50 [A], 30,90 sFr
Erscheinungstermin: 10. Dezember 2009

Aus dem Inhaltsverzeichnis

Kommunikation
Twitter - Sinnloses Spielzeug oder eine Kommunikationsform der Zukunft?
Transparenz des Menschen

Selbstdarstellung und Online-Reputation
Selbstdarstellung im Internet
Online-Reputation

Fixierungscode
Fixierung in der Navigation
Fixierungscode in der Wirtschaft

Spielsucht
Probleme von Eltern mit "digitalen" Kindern
Eine persönliche Bewertung von "WOW" (World of Warcraft)

Die spontane digitale Evolution
Die Datenflut - Gefahren und Bewältigung
Abhängigkeit der Wirtschaft vom Internet

Die Weltmacht der Informationen
Was weiß Google über Sie?
Google wird sehr persönlich

Die Quasi-Monopol-Falle
Am Ende des Internets ist Energie
Google und die letzte Meile

Ibrahim Evsan

Der Autor ist 1975 geboren und begann bereits im Alter von 20 Jahren seine unternehmerische Karriere als Kreativberater und Technischer Direktor von Video-on-Demand-Projekten für verschiedene Media-Unternehmen, bevor er 2006 sevenload gründete. In den vergangenen drei Jahren baute Evsan die Plattform zu Europas erfolgreichstem Social Media Network für Videos, Fotos und Web-TV auf.

Durch seine große Erfahrung gilt Evsan als Experte für Web 2.0-Technologien und zählt seit über neun Jahren zu den führenden Köpfen in der Entwicklung von Video-on-Demand-Systemen in Europa. Als kompetenter Ansprechpartner für die Presse und Redner auf Konferenzen und Messen ist Evsan als Vorbild für aufstrebende Unternehmen, ihre Gründer und die gesamte deutsche Medienwirtschaft äußerst gefragt. 2009 gewann er den Convergators Award in der Kategorie 'Digital Life'. Auf seinem Weblog unter www.ibrahimevsan.de publiziert und dokumentiert Evsan seine Ideen und diskutiert öffentlich über die internationale Medienwelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer