Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544321

Valeska und Lloyd wieder zusammen

(lifePR) (Bremerhaven, ) Nachdem uns Eisbärin Lale am 10. Juni 2015 in Richtung Zoo Emmen verlassen hatte, war die Trauer von Mutter Valeska nur von kurzer Dauer.

Bereits am nächsten Tag lag sie völlig entspannt auf ihrer Anlage in der Sonne und von der Aufregung am vergangen Tag war nichts mehr zu merken.

In der letzten Woche wurde das "Schmusegitter" zwischen beiden Eisbären-Anlagen eingebaut, damit Lloyd und Valeska wieder direkt Kontakt ausnehmen konnten.

Lloyd saß "schmachtend" am Gitter und auch Valeska machte den Eindruck, als sei sie nicht abgeneigt...

Am 25. Juni hatte das Warten ein Ende, der Schieber öffnete sich und die beiden Bären trafen wieder direkt aufeinander.

20 Monaten waren sie getrennt und Lloyd genoss es sichtlich, seine Valeska nun wieder für sich zu haben.

Nun heißt es abwarten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Notzeit: Reh- und Rotwildwildfütterungen reduzieren Verbiss - BJV fordert, Wildtiere in Notzeit nicht (ver)hungern zu lassen

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Ob eine Wildart in der vegetationsarmen Zeit Not leidet oder nicht, hängt allein vom Menschen ab. Zudem belegen wissenschaftliche Studien, dass...

Angelurlaub mit Kingfisher Reisen lockt auch 2017 in das Reich des Eisvogels

, Energie & Umwelt, Kingfisher-Angelreisen, Rhein-Kurier GmbH

Der Eisvogel ist bekanntermaßen ein erfolgreicher Fischer. Wer es ihm nachtun will, dem bietet ein Angelurlaub mit Kingfisher Reisen Gelegenheit...

Wechseln Sie jetzt!

, Energie & Umwelt, AkoTec Produktionsgesellschaft mbH

Fast jeder ist regelmäßig auf der Suche nach einem günstigeren Strom- und/oder Gasanbieter. Mancher denkt sogar über eine Investition in eine...

Disclaimer