Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152416

Wie "Open Innovation" Unternehmen voranbringen kann

(lifePR) (Friedrichshafen, ) Mit einem Vortrag von Professor Dr. Ellen Enkel setzt die Zeppelin Universität (ZU) am Mittwoch, 24. März, ihre Fortbildungsreihe "Management-Perspektiven" für Führungskräfte aus der Region fort. Beginn ist um 18.15 Uhr auf dem ZU-Campus am Seemooser Horn.

"Open Innovation: Ernsthafter Innovationsvorsprung oder nur Modeerscheinung?" lautet das Thema von Ellen Enkel, die über die aktuellen Erkenntnisse im Bereich der Open Innovation berichten wird. Open Innovation, das ist die Öffnung des Innovationsprozesses von Unternehmen, indem sie aktiv und strategisch Anregungen von außen zur Vergrößerung des eigenen Innovationspotentials nutzt. Nachdem diese Öffnung von Innovationsprozessen bereits seit Jahren gefordert wird, muss man heute angesichts kürzerer Innovationszyklen und sinkender Budgets aber sehr genau entscheiden, welche Aktivitäten dem Unternehmen die beste Kosten-Nutzen-Relation bringen. Enkel zeigt, welche Unternehmen zur Zeit sehr erfolgreich Nutzen aus dem Open-Innovation-Konzept ziehen und welche Gründe es gibt, nach wie vor Eigenentwicklungen voranzutreiben. Auch wird sie aufzeigen, wie ein Unternehmen feststellt, wann es den richtigen Grad der Öffnung erreicht hat und wie man den Nutzen von offenen Innovationsaktivitäten misst. Ellen Enkel ist an der ZU Inhaberin des EADS-Lehrstuhls für Innovationsmanagement.

Anmeldungen für die Veranstaltung wie für die weiteren Abende in der Reihe sind noch möglich unter www.zeppelin-university.de/managementperspektiven

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pinguine zurück am Bodensee

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Während unsereins bei den derzeit frostigen Temperaturen lieber Urlaub in wärmeren Gefilden macht, fühlen sich die Eselspinguine bei antarktischen...

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Disclaimer