Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152103

ZEIT LITERATURMAGAZIN zur Leipziger Buchmesse

Autoren und ihr Tagebuch

(lifePR) (Hamburg, ) Zur Leipziger Buchmesse (18. - 21. März) erscheint in der ZEIT Nr. 12 vom 28. März 2010 eine neue Ausgabe des Literaturmagazins der ZEIT. Hauptthema: Autoren und ihr Tagebuch. Exklusiv veröffentlicht das Literaturmagazin die 1982/83 vor allem in New York geschriebenen und jetzt wiederentdeckten "Entwürfe für ein drittes Tagesbuch" des Schweizer Autors Max Frisch. Außerdem werden Tagebücher von Rainald Goetz, Susan Sontag, Roland Barthes, Martin Walser, Clemens Meyer, Helmut Krausser und Harald Martenstein vorgestellt.

Die Umfrage "Wie halten Sie es mit dem Tagebuch?" haben die Schriftsteller Durs Grünbein, Karen Duve, Peter Kurzeck, Andreas Maier, Brigitte Kronauer, Martin Mosebach, Hanns-Josef Ortheil und Peter Stamm für die ZEIT beantwortet.

Dazu viele neue Bücher für den Frühling in den Sparten Belletristik, Politisches Buch, Sachbuch und Kinder- und Jugendbuch.

Den Stand der ZEIT mit 22 Autoren-Veranstaltungen finden Sie auf der Leipziger Buchmesse in der Halle 3, Stand D-101.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pinguine zurück am Bodensee

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Während unsereins bei den derzeit frostigen Temperaturen lieber Urlaub in wärmeren Gefilden macht, fühlen sich die Eselspinguine bei antarktischen...

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Disclaimer