Mittwoch, 25. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544316

Fix&Foxi und RiC unterstützen Unitymedia beim Sozialprojekt "The Big Ride for Africa"

(lifePR) (München, ) Mit einer Spende von 5.000 Euro unterstützt die Your Family Entertainment AG als Betreiber der Kinder- und Familiensender Fix&Foxi und RiC, die bei Unitymedia angeboten werden, das soziale Engagement der "Lessons for Life"-Stiftung.

Das Ziel des Projektes ist es, Kinder aus Afrikas ärmsten Regionen Schulbildung zu ermöglichen, Lehrer auszubilden und sicherzustellen, dass die Klassenzimmer zum sicheren und inspirierenden Ort für Kinder werden. Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Spendenbetrag von £ 5 Mio. zu erreichen, um bis zum Jahr 2017 zusätzlichen 50.000 Kindern Schulunterricht zu gewährleisten. Mehr als 500 Teilnehmer werden am Projekt "The Big Ride for Africa" über 5 verschiedene Routen teilnehmen. Sie haben ihre Radtour in der Frühe am 23. Juni begonnen und erreichen heute die Ziellinie in Amsterdam.

Eines der teilnehmenden Teams ist das Liberty Global Programming Team, das seine Reise vor 2 Tagen in London angetreten hat. Sie sind gemeinsam mit Hunderten von weiteren Unterstützern auf dem Weg nach Amsterdam, um die für die "Lessons for Life"-Stiftung benötigten Spenden einzusammeln. Die "Lessons for Life"-Stiftung ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die Tausende von benachteiligten Kindern in Afrika unterstützt. Das gesamte Team des Senders Fix&Foxi und RiC steht hinter diesem Projekt und unterstützt dabei Unitymedia.

"Uns liegt das Wohl aller Kinder dieser Welt besonders am Herzen - das wichtige Thema "Schulbildung" haben wir in unserer Sonderprogrammierung zum 1. Juni am Internationalen Kindertag besonders gefeatured. Wir sind stolz darüber, das Team unseres langjährigen Geschäftspartners Unitymedia bei diesem großartigen Projekt zu unterstützen und wünschen ihnen für ihre Reise Ausdauer, Inspiration und Freude!", so Laurence Robinet, Chief Broadcast Officer der Your Family Entertainment.

Your Family Entertainment AG

Die Your Family Entertainment AG mit Sitz in München (kurz: YFE) hat eine langjährige Expertise im TV-Markt: Das Unternehmen war Gründungsgesellschafter des ersten deutschen Privatsenders Sat.1 im Jahre 1984, hat zum Aufbau des Kinder-Vormittagsprogramms bei Super RTL beigetragen und ist Gründungsmitglied des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT). YFE ist Produzent und Lizenzhändler von qualitativ hochwertigen Unterhaltungsprogrammen für Kinder und die ganze Familie. Das Unternehmen verfügt über eine der größten senderunabhängigen Programmbibliotheken für Kinder- und Familienunterhaltung in Europa. Zum Programmstock gehören bekannte und beliebte Serien wie 'Enid Blyton', 'Fix&Foxi', 'Urmel' oder 'Altair'. YFE betreibt seit 2007 erfolgreich den preisgekrönten Pay-TV-Sender, der sich seit Dezember 2014 "Fix&Foxi" nennt und betreibt zudem auch in Afrika und dem Nahen Osten einen Pay-TV Sender. Im September 2012 nahm der Free-TV-Sender RiC den Sendebetrieb auf. Darüber hinaus betreibt die YFE über 20 Mobil-TV-Sender auf der TV-Plattform von Hutchison 3. Geleitet wird YFE durch Vorstand Dr. Stefan Piëch. (WKN: 540891, ISIN: DE0005408918, Kürzel: RTV)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Partnerschaftliche Vereinbarkeit - auch auf die Betriebe kommt es an!

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Unternehmen haben einen wesentlichen Einfluss darauf, ob sich Mütter und Väter mit kleinen Kindern die Aufgaben in Familie und Beruf partnerschaftlich...

Schwanger und Essen? So ernähren sich Mutter und Kind am besten

, Familie & Kind, Kompetenzzentrum für Ernährung

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft ist die beste Grundlage für eine optimale Entwicklung des Kindes. Einige Regeln...

Mit der Diakonie zum Freiwilligendienst ins Ausland

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Plätze für einen Freiwilligendienst im Ausland bietet das Diakonische Werk Württemberg für den Jahrgang 2017/2018 an. Im entwicklungspolitisc­hen...

Disclaimer