Dienstag, 17. Januar 2017


Verhaltener Ausblick für europäische Aktienmärkte

(lifePR) (Stuttgart, ) Die W&W Asset Management GmbH (W&W AM), eine Tochter des Stuttgarter Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische AG, korrigiert ihre bisherigen Schätzungen für Kursgewinne auf den Aktienmärkten in Europa. Nach neuen Einschätzungen wird der Index Dow Jones EuroSTOXX 50 zum Jahresende einen Anstieg auf 3.600 Punkte (bisherige Prognose: 4.200 Punkte) erreichen. Für Ende 2009 wird mit einem weiteren Anstieg auf 3.800 Punkte gerechnet.

Ausschlaggebend für die veränderte Prognose bei der Gewinneinschätzung und die schwächere Prognose für das Kurs-Gewinn-Verhältnis europäischer Aktien waren erneute Abschreibungen im Finanzsektor in Milliardenhöhe und ein unerwartet starker Rückgang der Konjunkturdynamik. Die Gewinne europäischer Unternehmen werden dadurch in hohem Maße belastet. Durch die negativen Entwicklungen erhöht sich zudem die Risikoaversion der Kapitalanleger, so dass die Kurssteigerungen zum Jahresende nun doch geringer ausfallen werden als ursprünglich erwartet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer