Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63000

"Virtuelles Wasser" - eines der großen Themen der World Water Week 2008 in Stockholm

Der Wildpark Eekholt zeigt zum "Virtuellen Wasser" eine interessante Lehrschau

(lifePR) (Großenaspe, ) Wie viel Wasser braucht man für eine Tasse Kaffee? 140 Liter, wenn man den gesamten Produktionsprozess und die Lieferung berücksichtigt. Und für einen Hamburger, bis er auf dem Teller vor uns liegt? 2.400 Liter Wasser, das entspricht 266 Kisten Mineralwasser. Entwickelt hat solche Wasserbilanzrechnungen Prof. John Anthony Allan vom King's College London und der School of Oriental and African Studies. Dafür bekommt er am 21. August in Stockholm den diesjährigen "Internationalen Wasserpreis" verliehen. Der Preisträger prägte auch den Begriff "Virtuelles Wasser" zur Veranschaulichung des allen Produkten innewohnenden Wasserverbrauchs.

Der Wildpark Eekholt zeigt in einer übersichtlichen Lehrschau mit interaktiven Elementen zum Thema "Virtuelles Wasser" Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, was es mit diesem noch wenig bekannten Begriff auf sich hat, und dass es sich hier um jenes Wasser handelt, das zur Erzeugung eines Produkts aufgewendet wird und sich vor allem in unserer Nahrung und Bekleidung verbirgt. Diese Lehrschau ist im März letzten Jahres zum "Internationalen Tag des Wassers" eröffnet worden und erfreut sich einer stetig wachsenden Beachtung. Die Informationen machen angesichts der immer knapper werdenden Wasserressourcen und des Klimawandels deutlich, wie wertvoll und erhaltenswert das Lebenselement Wasser für uns alle ist.

Der Wildpark Eekholt schenkt mit seinem "Eekholter Wassermarkt" am 31. August, 11.00 - 17.00 Uhr, den wasserrelevanten Themen weitere Beachtung, und wer mehr zu den aktuellen Wasserthemen wissen möchte, wird hier viel Neues und Interessantes finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Tourismus: Tourismus und Tierschutz im Einklang

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Aus gegebenem Anlass warnt der Bayerische Jagdverband (BJV) vor Wintersportaktivität­en nach Sonnenuntergang, besonders in den bayerischen Alpen. „Afterwork...

23. Januar, 18 Uhr: "'Blue Growth' -Nachhaltigkeitsherausforderung für ein Kreuzfahrtunternehmen"

, Energie & Umwelt, Hochschule Bremen

Mit dem Vortrag „’Blue Growth‘ -Nachhaltigkeitsherau­sforderung für ein Kreuzfahrtunternehme­n“ schließt die Hochschule Bremen am Montag, dem...

Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit

, Energie & Umwelt, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

Seit dem Spatenstich im April vergangenen Jahres hat sich beim Neubau der Kältezentrale einiges getan. Begleitend zu den Baumaßnahmen lobte das...

Disclaimer