Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136541

Neue EnEV und KfW-Förderkriterien mit verschärften Bedingungen

WERTBAU-KompetenzStammtische informieren bundesweit

(lifePR) (Langenwetzendorf, ) Bereits das 3. Mal in diesem Jahr - und insgesamt das 5. Mal - fanden die WERTBAU-KompetenzStammtische bundesweit an 13 Standorten statt. Die Teilnehmerzahl belief sich auf 227 Firmen. Ein Ergebnis mit dem sich die Geschäftsführung sehr zufrieden zeigte. "Wir haben auf unser bewährtes Konzept, also auf die kurzen Abendveranstaltungen im überschaubaren Kreis und in gelockerter Atmosphäre gesetzt. Zwangsloser Erfahrungsaustausch und kompakte Informationsvermittlung werden in dieser Form bevorzugt angenommen."

Themen, wie die neue EnEV, die seit 01.10.2009 für unser Gewerk gilt und geänderte KfW-Förderkriterien und -programme wurden von Geschäftsführer Carsten Taig aufbereitet und vorgetragen. Sein Wissen und die kompakten Inhalte brachte er dabei den Partnern näher.

Neben den immer wieder wichtigen Hinweisen zum emotionalen Verkauf, erhielten die Teilnehmer Informationen zu Produkten, deren Beschaffenheit und technischen Besonderheiten. Mit großem Interesse verfolgten WERTBAU-Partner und Architekten die Präsentation und Erläuterung des neuen WERTBAU-JANUS-Fensters arktisweiß. Unter anderem am speziell dafür geschaffenen Bauherren-Prospekt erläutert und am Musterwinkel vorgeführt, konnte jeder anfassen, welche Produktvorteile und Nutzen sich für den Bauherren ergeben. In Worte gefasst: Im Verfahren der Coextrusion wird weißes PVC mit Acrylglas in einem Arbeitsgang unlösbar verbunden. Acrylglas wird seit Jahren für Autorückleuchten verwendet. Beweis genug, dass dieses Material der Fensteraußenseite ebenfalls eine Wasser abweisende, kratzfeste, pflegeleichte, witterungsbeständige und langlebige Oberfläche verschafft. Ein arktisweißes JANUS-Fenster wird auch nach vielen Jahren Bewitterung attraktiv und wertbeständig aussehen und sein.

Höhepunkt war die Übergabe der neuen WERTBAU-Kataloge für Haustüren aus Aluminium, HolzAluminium und Kunststoff. In 6 Stilbereiche gegliedert, beinhaltet der 160-seitige Katalog 70 Modelle. Der Schwerpunkt der Neuerungen liegt im Bereich aktueller Design-Türen in HolzAlu und Aluminium mit beidseitig flächenbündigen Charakter. Auf der Startseite der WERTBAU-Homepage präsentierte Carsten Taig die Anwendung des virtuellen Kataloges für das Beratungsgespräch.

Die Unterstützung und Schulung vor Ort stößt auf sehr positive Resonanz. Die Teilnehmer nehmen die Themen, Tipps und Hinweise gern auf und sind gespannt auf die Fortsetzung der Gespräche und den Erfahrungsaustausch in der nächsten Staffel.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Dachdeckerhandwerk Schleswig-Holstein

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Bayerisches Dachdeckerhandwerk Landesinnungsverband

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Salamander-Gruppe auf der BAU in München - Nachhaltige Profillösungen rund ums Haus

, Bauen & Wohnen, Salamander Industrie-Produkte GmbH

Mit zukunftsorientierten Profillösungen im Fenster-, Tür- und Outdoorbereich präsentiert sich die Salamander Industrie- Produkte Gruppe (www.sip-windows.com),...

Disclaimer