Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152148

vdek zur ersten Sitzung der Regierungskommission Chance zum konstruktiven Dialog nutzen!

Sozialer Charakter der GKV muss erhalten bleiben

(lifePR) (Berlin, ) Vor der ersten Sitzung der Regierungskommission zur nachhaltigen Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) erklärte Thomas Ballast, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek): "Es ist vernünftig und richtig, dass sich die Kommission nun intensiv mit den Zukunftsfragen der gesetzlichen Krankenversicherung beschäftigt. Wir erwarten, dass das Für und Wider verschiedener Finanzierungsmodelle ergebnisoffen und ohne Vorfestlegungen diskutiert wird." Handlungsleitend sollte immer sein, dass die sozialen Aspekte in der Krankenversicherung nicht zu kurz kommen. Auch die Finanzierungsmodalitäten und die Realisierbarkeit neuer Modelle sollten gründlich durchdacht werden.

Die Kommission sollte den Mut für echte Strukturreformen aufbringen. "Wir brauchen mehr Qualität in der Versorgung und mehr Wettbewerb, um mit fortschrittlichen Ärzten und Kliniken eine gute und wirtschaftliche Versorgung für die Versicherten zu realisieren. Die Ersatzkassen bieten hierfür ihre Unterstützung an."

Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) ist Interessenvertretung und Dienstleistungsunternehmen aller sechs Ersatzkassen, die zusammen mehr als 24 Millionen Menschen in Deutschland versichern.

- BARMER GEK
- Techniker Krankenkasse
- Deutsche Angestellten-Krankenkasse
- KKH-Allianz
- HEK - Hanseatische Krankenkasse
- hkk

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) ist die Nachfolgeorganisation des Verbandes der Angestellten-Krankenkassen e. V. (VdAK) und wurde am 20. Mai 1912 unter dem Namen "Verband kaufmännischer eingeschriebener Hilfskassen (Ersatzkassen)" in Eisenach gegründet. Sein Hauptsitz mit rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern befindet sich seit dem 29.6.2009 in Berlin, Askanischer Platz 1.

In den einzelnen Bundesländern sorgen 16 Landesvertretungen und eine Geschäftsstelle in Westfalen-Lippe mit insgesamt weiteren 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die regionale Präsenz der Ersatzkassen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wechsel an W&W-Spitze im Januar

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Der bereits für das Jahr 2017 angekündigte Wechsel an der Spitze der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) findet zum 1.1.2017 statt. Dr. Alexander...

Die Pflegereform kommt, die Lücke bleibt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Zum 1. Januar 2017 tritt das Pflegestärkungsgeset­z II in Kraft. Bei der bisher größten Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung werden ein...

Dank Gebäudesanierung hat das Heckenfest eine Zukunft

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Zahlreiche Sportvereine erfüllen neben dem Sport noch weitere wichtige Funktionen. Oft sind sie die wichtigen Treiber, die Traditionen aufrechterhalten...

Disclaimer