Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138452

Vattenfall spendet 10.000 Euro an Kinderkrankenhaus Wilhelmstift

(lifePR) (Berlin, ) Vattenfall unterstützt die Arbeit des Kinderkrankenhauses Wilhelmstift mit einer Weihnachtsspende in Höhe von 10.000 Euro. "Wir haben die Erlöse aus dem traditionellen Weihnachtsbacken verdoppelt und freuen uns, dass sie wiederum Kindern zugute kommen", so Dr. Rainer Schubach, Generalbevollmächtigter der Vattenfall Europe AG, anlässlich der Scheckübergabe im Vattenfall Center. Versüßt wurde die Spende noch durch Lebkuchenhäuser, die von den Auszubildenden des Unternehmens gebacken wurden.

Für das Kinderkrankenhaus nahm der ärztliche Direktor Dr. Rolf Habenicht den Scheck in Empfang. Die Spende soll für die Kinderakademie des Krankenhauses eingesetzt werden. Seit 2005 haben bis zu 250 Kinder pro Jahr die Gelegenheit, den Krankenhausalltag und medizinische Themen aus der Nähe kennenzulernen. Ziel der Initiative ist es, Berührungsängste der Kinder abzubauen und gleichsam über wichtige Themen wie gesunde Ernährung zu informieren.

Vattenfall hat mit seiner Spende dazu beigetragen, dass dieses Projekt auch in den kommenden zwei Jahren stattfinden kann.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pinguine zurück am Bodensee

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Während unsereins bei den derzeit frostigen Temperaturen lieber Urlaub in wärmeren Gefilden macht, fühlen sich die Eselspinguine bei antarktischen...

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Disclaimer