Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61426

Kernkraftwerk Krümmel: Defekte Schalter ausgewechselt

(lifePR) (Berlin, ) Bei Routineuntersuchungen im derzeit still stehenden Kernkraftwerk Krümmel sind zwei defekte Schalter festgestellt und ausgetauscht worden.

Beim Umschalten von Pumpen des Nebenkühlwassersystems zur Vorbereitung auf eine so genannte wiederkehrende Prüfung ließ sich eine der vier Pumpen nicht einschalten. Ursache war ein Fehler im Schalter für die Pumpe. Bei einer weiteren Prüfung ließ sich einer der sechs Notstromdiesel des Kraftwerks nicht mit dem Netz synchronisieren. Als Ursache wurde ein Defekt im Generatorschalter des Diesels festgestellt. Beide Schalter wurden ausgetauscht.

Beide Vorgänge wurden der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde fristgerecht nach der Kategorie "N" ("Normalmeldung") gemeldet. Sie liegen unterhalb der siebenstufigen internationalen Skala INES.

Wiederkehrende Prüfungen werden in Kernkraftwerken auch bei stehender Anlage in großer Zahl routinemäßig durchgeführt, um die Funktionsfähigkeit von Systemen zu überprüfen und erkannte Fehler zu beseitigen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

P. Dussmann GmbH übernimmt österreichisches Klima- und Kältetechnik-Unternehmen

, Energie & Umwelt, Dussmann Stiftung & Co. KGaA

Die P. Dussmann GmbH, Linz, übernahm zum 01.01.2017 das Klima- und Kältetechnik-Unternehmen Ing. A. Schmid GmbH mit Sitz in Linz. Alle Mitarbeiter...

10 Jahre nach Sturm Kyrill - Naturnahe Mischwälder bilden neue Waldgeneration

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Vor zehn Jahren, am 18. Januar 2007, erreichte der Sturm Mitteleuropa. Der Deutsche Wetterdienst bezeichnete den Orkan als den Stärksten seit...

Internationales Forum für Rohrsysteme aus polymeren Werkstoffen

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

Bei Bau und Sanierung von Gas- und Wasserleitungen sowie Industrierohrsysteme­n sind Polymere unverzichtbar. Auf den Münchner Kunststoffrohrtagen...

Disclaimer