Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 546797

GreenTeam der Universität Stuttgart schafft Weltrekord mit Elektroauto

Schnellste Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer

(lifePR) (Stuttgart, ) Das GreenTeam der Universität Stuttgart hat erneut den Beschleunigungsweltrekord für Elektrofahrzeuge nach Deutschland zurückgeholt. Nach mehreren Beschleunigungsversuchen unterboten die Studierenden der Universität Stuttgart am Samstagabend, dem 18.07.2015, den bisherigen Schweizer Rekord und fuhren von 0 auf 100 km/h in 1,779 Sekunden. Gefahren wurde der neue Weltrekord im Rahmen des "Jade-Race" in Mariensiel bei Wilhelmshafen.

Das "Jade-Race" ist eine Veranstaltung, bei der auf dem noch genutzten Flugplatz verschiedene so genannte Dragster-Fahrzeuge, also Fahrzeuge, die speziell für Beschleunigungsrennen konstruiert sind, gegeneinander antreten. Das GreenTeam der Universität Stuttgart erhielt im Rahmen dieser Veranstaltung spezielle Zeitslots, um die Versuchsfahrten durchzuführen. Die gesamte Aktion wurde vom Förderverein GreenTeam Uni Stuttgart e.V. geplant und durchgeführt. Der Förderverein setzt sich neben der Förderung des öffentlichen Interesses für Elektromobilität auch für Betrieb, Pflege und Wartung der GreenTeam-Altfahrzeuge ein.

Prof. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart, sandte dem Vorsitzenden des Vorstands des Fördervereins GreenTeam Uni Stuttgart e.V., Sven Digele, eine Glückwunschnote nach Norddeutschland und schrieb: "Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team zu dem Beschleunigungsweltrekord! Die Universität Stuttgart freut sich mit Ihnen. Wir sind stolz auf Ihr GreenTeam."

Den nicht unerheblichen finanziellen Aufwand konnte das GreenTeam dank eines Sponsorings von AMK, Hersteller der Weltrekord-Elektromotoren, decken. Weiterhin unterstützte die Firma Kistler mit einem für beide Versuchstage anwesenden Messingenieur. Nun sind die Beweismaterialien auf dem Weg zu Guiness World Records. Dort wird in einem 4 bis 6-wöchigen Verfahren entschieden, ob der Weltrekord offiziell genehmigt wird. Da aber sämtliche Regeln eingehalten wurden und notwendige Zeugen vor Ort waren, wird dies kein Problem darstellen.

Weitere Informationen: http://www.greenteam-stuttgart.de/weltrekordversuch/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone Reifen mit Run Flat-Technologie als Erstausrüstung auf Lexus LC 500 / LC 500h

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Lexus hat für den neuen Luxus Coupé LEXUS LC 500 und LC 500h Run Flat-(RFT)-Reifen von Bridgestone gewählt. Das weltweit führende Unternehmen...

TÜV SÜD Tschechien eröffnet DYCOT-Testlabor für OEM in Mittel- und Osteuropa

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD hat ein neues Entwicklungslabor für OEM in Tschechien eröffnet. Im Dynamic Component Testing (DYCOT)-Labor können die TÜV SÜD-Fachleute...

Continental: Ohne Winterreifen kann es teuer werden

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Fahren unter winterlichen Bedingungen ohne Winterreifen kostet Geldbuße und Punkte Versicherunge­n können Schadenskosten bei falscher Bereifung...

Disclaimer