Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153180

Der andere Blick auf Ernst Barlach

Seminar der Seniorenakademie im Sommersemester

(lifePR) (Rostock, ) Der Mecklenburger Künstler Ernst Barlach zählt zu Deutschlands weltweit bekanntesten Bildhauern, Grafikern und Dichtern des 20. Jahrhunderts. Grund genug für ein spezielles Seminar der Seniorenakademie der Universität Rostock im Sommersemester, das sich ausschließlich um Person und Werk Ernst Barlachs drehen wird.

Neben den bekannten großen Ehrenmalen zu den Toten des Ersten Weltkrieges wird Barlach in dem Seminar auch mit unbekannten Werken vorgestellt. Barlach selbst wies darauf hin, dass ihm die Plastik nicht ganz genüge und er deshalb auch zeichne und schreibe. So suchte er lange nach seinem bildnerischen Weg, der ihn über den Jugendstil und die Karikatur zu seiner expressionistischen Gestaltungsform führte. Die Teilnehmer lernen Texte und Vorzeichnungen kennen, die sich auf sein bildnerisches Werk beziehen. In sprachgewaltigen Formulierungen setzt sich der Bildhauer mit seinem Werk und seinem gesellschaftlich-politischen Umfeld auseinander. In den Hansestädten Wismar, Rostock und Stralsund fühlt er sich von der Kirchenarchitektur fast erschlagen. Einige seiner Werke nehmen direkt Bezug auf die Dome der Backsteingotik, so der Schwebende Engel im Dom zu Güstrow oder eine Figurengruppe an der Außenfassade der Katharinenkirche in Lübeck. Auch im Vergleich zu Strömungen der Kunstgeschichte wird Barlachs Werk im Seminar untersucht.

Die schmerzlichste Erfahrung war für ihn die Ablehnung seiner Kunst nicht nur durch die Nationalsozialisten, die ihn als entartet klassifizierten. Dokumente dienen im Seminar zur Erhellung der Position Barlachs. Ausführlich wird auch auf die Ausstellung "Entartete Kunst" eingegangen. Selbst in der jungen DDR musste sich Bertolt Brecht durch einen Aufruf mit Kritikern der Kunst Barlachs auseinander setzen.

Die Veranstaltungsreihe mit 10 Seminaren, die von Friedhelm Niggemeier geleitet werden, findet jeweils mittwochs in der Zeit von 11.00 bis 12.30 Uhr im in der Seniorenakademie, statt.

Beginn ist der 7. April 2010. Anmeldung ab dem 25.03.2010 unter Telefon 0381-498 5661/2 oder im Büro der Seniorenakademie, Parkstraße 6, 18057 Rostock (Souterrain, Hofseite links).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Lesung mit Katja Riemann

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Mit seinem Roman über die Geschichte der Philosophie begeisterte Jostein Gaarder Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Gaarder unternimmt...

Heinz Holliger im Gespräch - Heinz Holliger in Concert

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

Fächerübergreifende und praxisorientierte Kooperationen liegen der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden sehr am Herzen. Dabei spielt...

Spektakulär: Sting, José Carreras und Zucchero bei Glorias Schlossfestspielen

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Große Namen, ein farbiges Programm, ein Touch „Society“ und die unvergleichliche Atmosphäre sind auch 2017 Markenzeichen des fürstlichen Musikevents...

Disclaimer