Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 132673

Informatikstudierende der "ersten Stunde" besuchten die Universität

(lifePR) (Paderborn, ) 1979 hat Heiko Nowack an der damaligen Gesamthochschule Paderborn gemeinsam mit sechs Kommilitonen sein Informatik-Studium begonnen. 30 Jahre später besuchten er und seine ehemaligen Mitstreiter die Universität Paderborn und waren von ihrer Entwicklung positiv überrascht.

"Äußerlich hat sich auf den ersten Blick nur wenig verändert", stellt Heiko Nowack zu Beginn des Treffens im Foyer der Universität fest. Dass dieser Eindruck gewaltig täuscht, erfuhren die Alumni auf einer ausführlichen Führung über den Campus. Alexandra Dickhoff, Geschäftsführerin des Ehemaligen-Vereins, informierte die Gruppe über Neuerungen im Bereich der Bibliotheksnutzung, des Services für Studierende und rund um das Studierendenleben. Natürlich standen auch die baulichen Veränderungen in den letzten Jahrzehnten auf dem Programm des Rundgangs, wie z. B. das Audimax, der Hörsaal G und das K-Gebäude.

Erinnerungen an die eigenen Vorlesungen wurden bei dem Besuch des ehemals größten Hörsaals der Universität, dem C1, wach. Abgerundet wurde die Führung mit Informationen zum heutigen Informatikstudium von Nicolai Bohn, Mitarbeiter von Alumni Paderborn und Student der Wirtschaftsinformatik. Besonders interessiert zeigten sich die Ehemaligen an den Kooperationsmöglichkeiten zwischen Universität und Wirtschaft. Alumnus Heiko Nowack, Mitarbeiter der s&n AG in Paderborn, berichtete von der Zusammenarbeit mit dem Institut für Informatik.

Foto: Vor 30 Jahren haben Alumnus Heiko Nowack und sechs Kommilitonen ihr Informatikstudium an der Universität begonnen. Nun sind sie für einen ausführlichen Rundgang an ihre alte Wirkungsstätte zurückgekehrt (Foto: Heiko Nowack)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer