Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63164

KinderUni-Experimente im Modehaus Leffers Oldenburger Physiker machen "das Unsichtbare sichtbar"

(lifePR) (Oldenburg, ) Wer keine der heiß begehrten Karten für die heutige KinderUni-Vorlesung "Das Unsichtbare sichtbar machen" mit dem Physiker Prof. Dr. Björn Poppe bekommen hat, kann trotzdem in der nächsten Woche mehr über dieses Thema erfahren. Die KinderUniversität Oldenburg lädt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik vom 2. bis 4. September 2008 auf der Aktionsfläche des Modehauses Leffers in der Oldenburger Innenstadt zu einem Ausflug in die Naturwissenschaften ein und lüftet dabei das Geheimnis des "Unsichtbaren".

Wie sieht unser Körper von innen aus? Was kann ein Arzt tun, wenn seinem Patienten etwas weh tut, das aber äußerlich nicht sichtbar ist? Wie funktionieren Röntgenstrahlen, und was bedeutet es, wenn ein Patient "in die Röhre muss"? Poppe und seine Studierenden erklären Kindern (und allen anderen interessierten BesucherInnen) mit kleinen Experimenten und spannenden Demonstrationen, wie wichtig die Physik für die Medizin ist. Im Einsatz sind ein Ultraschallgerät und ein Kernspinsimulator.

Infos: http://www.kinderuni-oldenburg.de/

Kontakt:
Presse & Kommunikation, Tel.: 0441/798-5446, E-Mail: presse@uni-oldenburg.de .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Benefizkonzert für Brot für die Welt am 3. Advent

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Diakonische Werk Württemberg, Landesstelle Brot für die Welt, lädt zum festlichen Benefizkonzert des Stuttgarter Kammerorchesters für Brot...

Deutscher Engagementpreis 2016: "Demokratie lebt vom Mitmachen"

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit hat heute (Montag) in Berlin den Deutschen Engagementpreis verliehen: Die wichtigste Auszeichnung für bürgerschaftliches...

(Auch) morgen Kinder wird’s nix geben – Unterhaltsreform 2017

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Ab 1. Januar 2017 soll der Unterhalt für Trennungskinder unter bestimmten Voraussetzungen auch bis zum 18. Lebensjahr gezahlt werden. Ob dieser...

Disclaimer