Montag, 16. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138013

Der Alltag des Rechtsmediziners

Vortrag zu Praxisalltag und Methodenspektrum am 5. Januar am Campus Koblenz

(lifePR) (Mainz, ) Der perfekte Mord ist heute praktisch unmöglich: Die moderne Rechtsmedizin spürt mit einem breiten Spektrum an Methoden Todesursachen und Todeszeitpunkte auf, untersucht aber auch lebende Gewaltopfer wie misshandelte Kinder, forscht nach möglichen Behandlungsfehlern und, und, und. Einen genauen Einblick in die Arbeit von Rechtsmedizinern gibt Prof. Dr. med. Dr. jur. Reinhard Dettmeyer am 5. Januar 2010 ab 18 Uhr im Sportgebäude des Campus Koblenz, Hörsaal H 2009. Dettmeyer ist Abteilungsdirektor des Instituts für Rechtsmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen. Der Vortrag wird im Rahmen des MTI-Kolloquiums, das bis Februar 2010 noch weitere drei Vorträge umfasst, zu hören sein. Zusätzliche Informationen zum Kolloquium sind unter www.mti-mittelrhein.de zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Das SEA LIFE Konstanz sucht wieder „Junge Umweltschützer“!

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Die erste Gruppe der „ Jungen Umweltschützer“ im SEA LIFE Konstanz kann auf ein Jahr voller toller Projekte zurück schauen. Auf dem Programm...

Disclaimer