Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138013

Der Alltag des Rechtsmediziners

Vortrag zu Praxisalltag und Methodenspektrum am 5. Januar am Campus Koblenz

(lifePR) (Mainz, ) Der perfekte Mord ist heute praktisch unmöglich: Die moderne Rechtsmedizin spürt mit einem breiten Spektrum an Methoden Todesursachen und Todeszeitpunkte auf, untersucht aber auch lebende Gewaltopfer wie misshandelte Kinder, forscht nach möglichen Behandlungsfehlern und, und, und. Einen genauen Einblick in die Arbeit von Rechtsmedizinern gibt Prof. Dr. med. Dr. jur. Reinhard Dettmeyer am 5. Januar 2010 ab 18 Uhr im Sportgebäude des Campus Koblenz, Hörsaal H 2009. Dettmeyer ist Abteilungsdirektor des Instituts für Rechtsmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen. Der Vortrag wird im Rahmen des MTI-Kolloquiums, das bis Februar 2010 noch weitere drei Vorträge umfasst, zu hören sein. Zusätzliche Informationen zum Kolloquium sind unter www.mti-mittelrhein.de zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

386.750 Kinder freuen sich über „Weihnachten im Schuhkarton®“

, Familie & Kind, Geschenke der Hoffnung e. V.

Pünktlich zum Nikolaustag steht die vorläufige Gesamtzahl der Kinder fest, die dieses Jahr durch die Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“...

Benefizkonzert für Brot für die Welt am 3. Advent

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Diakonische Werk Württemberg, Landesstelle Brot für die Welt, lädt zum festlichen Benefizkonzert des Stuttgarter Kammerorchesters für Brot...

Deutscher Engagementpreis 2016: "Demokratie lebt vom Mitmachen"

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit hat heute (Montag) in Berlin den Deutschen Engagementpreis verliehen: Die wichtigste Auszeichnung für bürgerschaftliches...

Disclaimer