Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132566

UNIQA versichert Heimreise von Fu Long

(lifePR) (Wien, ) Schon mit seiner Geburt am 23.8.2007 wurde der Pandabär Fu Long wohl zu einem der bekanntesten Kunden von UNIQA. Nun übernimmt UNIQA auch die Versicherung für seine Reise in sein zukünftiges Zuhause. Inkludiert ist der Transport vom Tiergarten Schönbrunn zum Flughafen per LKW, sowie die Flugreise mit China Air Cargo nach China.

Die Kooperation von UNIQA mit dem Tiergarten Schönbrunn zum Schutz der Pandas startete bereits mit einer maßgeschneiderten Transportversicherung für die Überstellung der beiden Elterntiere aus ihrer Heimat nach Wien. Die Volksrepublik China - der eigentliche Besitzer der beiden großen Pandas - hat auch für den Aufenthalt der Tiere diverse Garantien vertraglich festgesetzt. Daher galt es für eine Art Haftpflichtversicherung für das Schönbrunner Pflegepersonal einen Versicherer zu finden.

UNIQA hat eine auf die individuellen Bedürfnisse maßgeschneiderte Versicherungslösung kreiert, in die Fu Long schließlich mitaufgenommen wurde.

UNIQA Vorstand Dr. Johannes Hajek: "Schon die Übergabe der Versicherungspolizze für den damals noch ganz jungen Fu Long war für uns ein besonderes Ereignis. Nachdem seine Abreise nun wie geplant bevorsteht war es für uns eine Selbstverständlichkeit auch dafür den Versicherungsschutz zu übernehmen."

Dr. Dagmar Schratter, Direktorin des Tiergarten Schönbrunn: "UNIQA hat uns nicht nur bei Fu Long, sondern auch schon bei seinen Eltern geholfen, die vertraglichen Bedingungen mit China optimal zu erfüllen. Für uns ist es ein gutes und beruhigendes Gefühl zu wissen, dass UNIQA nun auch den Versicherungsschutz für den Heimtransport von Fu Long nach China übernommen hat!"

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer