Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 546272

Kaltes Vergnügen: Eishöhlen in Österreich

(lifePR) (Passau, ) Temperaturen über 30°C, die Sonne brennt: höchste Zeit für eine Abkühlung! Eine ganz besondere Art sich zu erfrischen sind Eishöhlen. Diese bieten die Möglichkeit, in eine zauberhafte Welt aus Eiskristallen einzutauchen. Mystische Räume, verwunschene Fabelwesen und bizarr geformte Eisskulpturen erwarten die Besucher. Nebenbei kann man viel Wissenswertes über die Gletscher und Höhlen erfahren. Das Freizeitportal TouriSpo hat fünf Eishöhlen die Auszeichnung "Top Ausflugsziel" verliehen.

Der Eis Palast am Hintertuxer Gletscher: Auf den Spuren des Tuxer Riesen

Erst 2007 wurde der Eis Palast am Hintertuxer Gletscher (Tirol) entdeckt und ist seit 2008 für Besucher zugänglich. Zwei Touren werden angeboten. Beide führen durch verschiedene "Räume", wie zum Beispiel die Blaue Kammer oder die Eiskapelle. Außerdem kann man einen Bewohner der Gletscherspalte kennenlernen: Der Tuxer Riese steckt im Eis fest und erzählt die Geschichte, wie er in diese missliche Lage gelangt ist. Fällt die Wahl auf die längere Tour, warten außerdem faszinierende Stalaktiten aus Eis und gefrorene Wasserfälle. Tolle Lichtinstallationen erzeugen zudem eine besonders mystische Atmosphäre.

Begehbare Gletscherspalten am Kaunertaler Gletscher: Achtung, hier wird's eng!

Gleich zwei begehbare Gletscherspalten gibt es am Kaunertaler Gletscher (Tirol) zu besichtigen. Die Gletscherspalten sind jeweils über 40 Meter lang und etwa drei Meter hoch. Da sie zudem nur 1,5 Meter breit sind, kann der Gletscher hier hautnah erlebt werden. Das Eis ist schon über hundert Jahre alt und stammt von dem Weißseeferner. Der Eintritt zu den Spalten ist völlig kostenfrei. Von Anfang Juli bis Mitte September werden Führungen angeboten, bei denen die Gäste viele spannende Details über den Gletscher erfahren können.

Eisgrotte am Stubaier Gletscher: Werde zum Gletscherforscher

Wie die beiden Gletscherhöhlen zuvor liegt auch die Eisgrotte am Stubaier Gletscher in Tirol. Bereits auf dem Weg von der Bergstation zum Eingang der Grotte erfährt man auf einem Lehrpfad Einblicke in die Glaziologie. Mit dem neuen Wissen ausgerüstet, geht es dann in die Höhle. Auf dem rund 200 Meter langen Rundweg gelangt man 30 Meter unter die Oberfläche und hat zudem die Gelegenheit, selbst zum Forscher zu werden: Mikroskope ermöglichen tiefe Einblicke ins Eis und an einem Modell finden große und kleine Besucher heraus, wie eine Gletscherspalte entsteht. Beim neuen Rundgang Gletscherleuchten kann man durch geschickt gesetzte Lichtquellen einzelne Schichten und Einschlüsse im Eis noch besser erkennen.

Eispalast am Dachstein Gletscher:

Tritt ein ins Märchenland Der Bergwichtel Irg im Birg nimmt die Gäste am Dachstein Gletscher mit in seine Welt. Auf dem Weg durch den Eispalast begleitet diese nämlich die Geschichte des kleinen Wichts, der sich in die Dachsteinkönigin Loreena verliebt hat. Der Weg führt durch "Thronsaal", den "Kristalldom" und den "Blauen Salon". Dabei gibt es viele kunstvolle Säulen und Figuren zu bewundern, die von professionellen Eisschnitzern entworfen wurden. Neben der Geschichte um Irg im Birg erfährt man dank der zahlreichen Informationstafeln auch vieles über die Entstehung von Gletschern.

Eisriesenwelt Werfen: Lass dich verzaubern

Die Eisriesenwelt Werfen (Salzburger Land) ist die einzige Höhle in dieser Top 5, die sich nicht in einem Gletscher befindet. Sie gräbt sich tief in das Kalksteingebirge und ist mit einer Länge von 40 Kilometern die größte Eishöhle der Erde. Schon am Eingang verspürt man einen kalten Luftzug. Durch diesen Kamineffekt kann die Eishöhle nämlich erst entstehen! Nach dem Betreten der Höhle erwartet die Besucher eine wundervolle Welt aus Eis. Die riesigen Gebilde bestehen teilweise aus Eischichten, die bis zu 1000 Jahre alt sind. Die Höhle ist nicht beleuchtet, weshalb jeder Gast eine eigene Lampe bekommt. Mit dieser kann man das Eis zum Funkeln bringen und dem Spiel aus Licht und Schatten folgen. Rund 30 "Eisriesen" gibt es zu besichtigen.

Tourispo GmbH & Co. KG

TouriSpo.com ist das erste Social Acitivty Network der Welt. Nach dem Motto "Die Empfehlung eines Freundes ist oft mehr wert als der teuerste Reiseführer" bietet TouriSpo.com die Möglichkeit, sich über Freizeitmöglichkeiten auf der ganzen Welt zu informieren und gleichzeitig die eigenen Ausflugstipps anderen zur Verfügung zu stellen. Zudem ist TouriSpo.com das Schwesterprojekt von Skigebiete-Test.de, dem mit rund 7 Millionen Usern pro Saison größten Wintersportportal Deutschlands.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Karlsruhe im Städteranking auf Platz 1

, Reisen & Urlaub, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Jetzt ist es offiziell! Karlsruhe ist die lebenswerteste Stadt Deutschlands, so das Ergebnis des aktuellen Fraunhofer Morgenstadt City-Index....

Übernachtung plus Drei-Gänge-Menü zum Überraschungs-Preis

, Reisen & Urlaub, Hotel Krauthof

Ludwigsburg ist über das ganze Jahr eine Location für Kunstliebhaber, für Naturfreunde, für Freizeitsportler und für Genießer. Doch zu Weihnachten...

Auf die Schnelle Kraft tanken

, Reisen & Urlaub, Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Manchmal wirken schon wenige Tage Auszeit vom Alltag Wunder. Besonders wirksam sind sie in einem prädikatisierten Heilklima-Kurort wie Oberstaufen....

Disclaimer