Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158995

Leben in der Mittelsteinzeit

Vortrag von Prof. Dr. Claus-Joachim Kind im Steinzeitmuseum Kleinheppach

(lifePR) (Weinstadt, ) Korb. Der Verein Steinzeitmuseum Kleinheppach Archäologie und Heimatkunde e.V. lädt am 30. April 2010 ins Evangelische Gemeindehaus in Korb-Kleinheppach zu einem Vortrag über das Leben in der Mittelsteinzeit.

Herr Prof. Dr. Claus-Joachim Kind beantwortet unter anderem folgende Fragen: Wie haben die letzten Jäger und Sammler gelebt, was haben sie gegessen? Welche Tiere haben sie gejagt? Welchen Klimaschwankungen waren sie ausgesetzt? Bestimmte die Wanderung des Jagdwildes den Lebensrhythmus der Menschen in der Mittelsteinzeit? Wie können wir uns die damaligen Behausungen in den Haupt- und Nebenlagern vorstellen?

Die Begrüßung erfolgt durch Bürgermeister Müller. Nach dem Vortrag erwartet Sie ein gemütlicher Ausklang mit Getränken und Hefezopf.

Wer noch mehr über die Steinzeit und weitere vergangene Epochen erfahren möchte, sollte einmal das Steinzeitmuseum Kleinheppach besuchen. Dieses beherbergt die vorgeschichtlichen und volkskundlichen Sammlungen von Eugen Reinhard, eine der bedeutendsten Privatsammlungen des Landes Baden Württemberg.

Weitere Informationen über das Steinzeitmuseum erhalten Sie im Rathaus Kleinheppach, Schulstraße 11, 71404 Korb oder unter http://www.korb.de/index.php?id=129

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer