Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67235

Kfz-Versicherung: So teuer wird Ihr Auto 2009

• Neue Typklassen in der Kfz-Versicherung ab sofort gültig: 19 Prozent der 100 meistgefahrenen Autos in Deutschland werden teurer

(lifePR) (Berlin, ) Für hunderttausende deutsche Autobesitzer könnte die Versicherung für ihren PKW im nächsten Jahr wieder teurer werden. Grund hierfür sind die aktuellen Änderungen in den Typklassen der Kfz-Versicherung. Nach Angaben des „Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft“ (GDV) bleibt zwar für 70 Prozent der Fahrzeuge bei der Kfz-Haftpflichtversicherung alles beim Alten. Wie das unabhängige Verbraucherportal toptarif.de (www.toptarif.de) in diesem Zusammenhang recherchiert hat, gibt es aber gerade bei den häufig genutzten Modellen in der Bundesrepublik viele Änderungen.

„Von den 100 meistgefahrenen Autos in Deutschland wird in etwa jedes fünfte Fahrzeug bei der Kfz-Haftpflicht höher eingestuft als bisher“, macht Versicherungsexperte Thorsten Bohg von toptarif.de (www.toptarif.de) deutlich. „Diese Einstufungen sind ein zentraler Faktor zur Berechnung der Versicherungsprämie und können sich erheblich auf die Höhe der jährlichen Kosten auswirken.“

Im Gegensatz zu den Neueinstufungen in der Kfz-Haftpflichtversicherung gibt es bei der Teil- und Vollkaskoversicherung erfreuliche Änderungen für zahlreiche Autofahrer. „Fast die Hälfte der von uns betrachteten Wagen wird im Teil- oder Vollkaskobereich besser eingestuft“, führt Bohg weiter aus. „Dem gegenüber stehen nur 7 Prozent der Fahrzeuge, die in mindestens einem der beiden Segmente teurer werden.“

„Gerade jetzt sollte die Chance zum Vergleich und zum Wechsel der Kfz-Versicherung genutzt werden. Bei Neuanmeldungen werden die aktuellen Typklassen ab sofort angewendet, bei laufenden Verträgen sind sie ab Januar wirksam“, so Bohg. „Beachten sollten Kfz-Halter zudem den 30. November. Bis zu diesem Stichtag haben sie die Möglichkeit, ihre alte Police zu kündigen und zu einer neuen Versicherung zu wechseln.“

„Neben den Prämien sollten Autobesitzer bei einem Wechsel auch auf den richtigen Zuschnitt der Kfz-Versicherung achten“, weist Bohg hin. „Wer beispielsweise auf die Werkstattfreiheit oder andere Zusatzleistungen verzichtet, kann seine Prämie erheblich reduzieren. Mit einem Wechsel und der optimalen Abstimmung des Versicherungspaketes auf das jeweilige Fahrzeug lassen sich so für jedermann bis zur Hälfte der jährlichen Kosten sparen.“

Durch Verbraucherportale wie toptarif.de (www.toptarif.de) oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 499 können sich Verbraucher in nur wenigen Minuten gezielt zum Thema Kfz-Versicherungen informieren und kostenlos zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

Hintergrund:
Laut GDV gibt es in der Kfz-Haftpflichtversicherung 16 Typklassen (10-25), in der Vollkaskoversicherung 25 (10-34) und in der Teilkaskoversicherung 24 (10-33). Auf Basis der aktuellen Daten der Schadenentwicklung werden jedes Jahr die Statistiken für alle rund 19.000 gefahrenen Automodelle in Deutschland angepasst. Die neuen Typklassen können ab sofort angewendet werden. Bei laufenden Verträgen erlangen sie in der Regel ab 1. Januar 2009 Wirksamkeit.

Toptarif Internet GmbH

toptarif.de ist das unabhängige Verbraucherportal der Verlagsgruppe von Georg von Holtzbrinck für alle gängigen Tarife in Deutschland. Es umfasst derzeit die Kategorien Strom, Gas, DSL, Geldanlagen, sowie Versicherungen für KFZ, Rechtsschutz, Hausrat, Wohngebäude, Privathaftpflicht, Tierhalterhaftpflicht und wird ständig erweitert und aktualisiert. Der Verbraucher kann dadurch mit minimalem Aufwand kostenlos prüfen, ob es für ihn günstigere Tarife gibt, und gegebenenfalls über www.toptarif.de gleich wechseln. Der komplette Wechselservice ist für den Verbraucher komplett kostenfrei und der Kunde erhält über toptarif.de in jedem Fall die Original-Konditionen des Anbieters, in Einzelfällen sogar zusätzliche, beim Anbieter selbst nicht erhältliche Boni und Ermäßigungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Pflegereform kommt, die Lücke bleibt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Zum 1. Januar 2017 tritt das Pflegestärkungsgeset­z II in Kraft. Bei der bisher größten Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung werden ein...

Dank Gebäudesanierung hat das Heckenfest eine Zukunft

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Zahlreiche Sportvereine erfüllen neben dem Sport noch weitere wichtige Funktionen. Oft sind sie die wichtigen Treiber, die Traditionen aufrechterhalten...

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Disclaimer