Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 133215

Tirolerin erhält Segnungsbrief vom Vatikan für Wundheilöl

Theresia Reitsamer ist die Behüterin und Bewahrerin eines Rezeptes für Wundheilung das über die Jahrhunderte von Generation zu Generation überliefert wurde

(lifePR) (Kufstein/Tirol, ) Seit mehr als 650 Jahren wird in der Familie von Theresia Reitsamer ein Rezept für Wundheilungen aller Art gehütet und von Generation zu Generation überliefert. Dieses Rezept dient der Herstellung eines Öls das unter Anderem bei schwersten Verbrennungen zur Anwendung kommt. Das Öl lindert dabei Schmerzen, fördert die optimale Wundheilung und verhindert nahezu gänzlich die Narbenbildung.

Wie uns Theresia Reitsamer, Zivilrechtsmediatorin, Vorstand des Elternvereins und Botschafterin für Tirol bei slowenischen Osterweiterung im Interview mit ZAROnews verriet, gelang die Rezeptur, die wohl als Dank für die Aufnahme eines Findelkindes gedacht war, in die Familie die im damaligen Kaiserreich, dem heutigen Ungarn ansässig war. Über verschlungene Wege kam es dann über Generationen nach Tirol.

Seit dieser Zeit leistete das Wunderöl jedem Hilfesuchenden, bei unzähligen Verletzungen Hilfe auf pflanzlicher Basis. Dabei, so Reitsamer stand zu keiner Zeit der Ruhm oder der finanzielle Erfolg im Vordergrund sondern immer der Dienst am Nächsten.

Der heutige Rektor des päpstlichen Priesterkollegs Santa Maria dell'Anima Franz Xaver Brandmayr, war der Wegbegleiter von der damaligen Religionslehrerin Theresia Reitsamer. 2006 wurde er von Österreichs Bundeskanzler Wolfgang Schüssel mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich geehrt. Er wurde 2007 durch Papst Benedikt XVI. als Nachfolger von Johann Hörist zum Rektor des päpstlichen Priesterkollegs berufen. Im Jahre 2009 segnete Brandmayr zu Ostern das Theresienöl und alle die durch dieses Öl Linderung erfahren durften. Der selbstlose Wunsch von Theresia Reitsamer Menschen in Not zu helfen ließen sie darüber nachdenken das Wunderöl einer breiten Maße zugänglich zu machen. Nach unzähligen Gesprächen mit Ärzten, Professoren, Universitäten und Pharmakonzernen, die sich durch die außergewöhnlichen Resultate beeindrucken ließen, ist seit Oktober dieses Jahres das Theresienöl ein Arzneimittel das über Ärzte und Apotheken erhältlich ist. Dieses Öl steht somit jedem Menschen zur Wundheilung zur Verfügung.

Der Mut, die Initiative und der unermüdliche Einsatz von Theresia Reitsamer haben nun dazu geführt das dieses Heilöl nicht nur Patienten, die oft noch Jahre an den Folgen Ihrer schweren Verbrennungen und Verletzungen zu leiden haben, zur Verfügung steht sondern jedem Menschen. Theresienöl hilft natürlich auch bei kleineren Blessuren des täglichen Lebens. Wir sind daher der Meinung dass dieses Öl fester Bestandteil einer jeden Hausapotheke sein sollte.

Schlussendlich ist zu sagen dass es Menschen wie Theresia Reitsamer sind die durch ihr selbstloses Engagement jeden Tag dafür sorgen das unsere Welt ein bisschen besser wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Baustein des Lebens

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Der menschliche Organismus kann ohne Zink nicht arbeiten, da es alle Vorgänge kontrolliert, die mit dem Wachstum von Zellen und Gewebe zusammenhängen....

Zu viel Glühwein kann doppelt schaden

, Gesundheit & Medizin, ARAG SE

Gehört der Besuch des Weihnachtsmarktes zum offiziellen Teil einer betrieblichen Weihnachtsfeier, dann sind Unfälle durch die Berufsgenossenschaft­en...

Gemeinsam helfen: LETI Pharma unterstützt die Charity-Organisation Dentists for Africa

, Gesundheit & Medizin, LETI Pharma GmbH

Nachhaltig, effektiv, vertrauenswürdig. Das zeichnet das Engagement von Dentists for Africa aus. „Die Werte der Hilfsorganisation passen gut...

Disclaimer