Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63136

Festival 16.09.-12.10.2008 Görlitz

(lifePR) (Görlitz, ) Beim Festival KUNSTverFOLGEN ist der Name Programm! Im Zeitraum vom 16. September bis zum 12. Oktober 2008 bietet das erste spartenübergreifende Themenfestival in Görlitz eine Reihe von Veranstaltungen an vielen Orten in der Stadt. Das Festival schafft einerseits einen Raum zum Lernen, Erinnern und (Wieder)Entdecken von einst verfolgter Kunst und verfolgten Künstlern, andererseits stellt es die zeitgenössische Kunst in den Mittelpunkt und lädt die Besucher dazu ein, sie aufmerksam zu verfolgen. Im Programm stehen über 20 Einzelveranstaltungen: Ausstellungen, Lesungen, Filmvorführungen, Theater- und Opervorstellungen, Konzerte, die Arena Kulturstadt und vieles mehr.

Eröffnet wird das Festival KUNSTverFOLGEN mit der deutschlandweiten Buchpremiere

"Kinderhochzeit" von Adolf Muschg, dessen große Sympathie für Görlitz seit der Kulturhauptstadtbewerbung bekannt ist und auch im neuen Buch ihren Ausdruck findet.

Eine Non-Stop-Lesung aus Walter Kempowskis Mammutwerkwerk "Echolot" wird zum Abschluss des Festivals zum gemeinschaftlichen Erlebnis. Jeder ist zur Mitwirkung an dieser ungewöhnlichen Lesung eingeladen, die anlässlich des ersten Todestages des Autors ab dem 5. Oktober im Görlitzer Bahnhof stattfindet und solange dauert, bis alle zehn Echolot-Bände fertig gelesen sind.

Am 20. September leistet KUNSTverFOLGEN seinen Beitrag zur Langen Nacht der Görlitzer Museen 2008 im Haus zum Goldenen Baum (Schlesisches Museum), und ist dort bis zum 12. Oktober mit der Ausstellung "Literarische Gegenwelten" präsent.

Am 2. Oktober kommt mit der Komödie "Kunst" von Yasmina Reza eines der meist gespielten Stücke des neueren Sprechtheaters auf die Görlitzer Theaterbühne, in dessen Mittelpunkt ein "weißes Gemälde mit weißen Streifen" steht. Lassen wir uns überraschen, ob diese witzige Annäherung an die zeitgenössischen Künste auch für Görlitz neue Perspektiven eröffnet.

In der Filmsparte bietet Ihnen KUNSTverFOLGEN erstmalig in Görlitz die äußerst seltene Gelegenheit, Animationsfilme des frühen deutschen Kinos zu sehen (Trickfilmtage 26.-28.

September). Im ersten Programm Bewegte Malerei wird eine Auswahl an Klassikern des deutschen Avantgardefilms der 1920er und 30er Jahre gezeigt, anhand derer Aspekte der Verfolgung und Adaption der damals aktuellsten Trends in der Bildenden Kunst sichtbar werden. Wie jede abstrakte Kunst der Vorkriegsjahre wurde auch diese nach der Machtergreifung Hitlers als entartet abgetan, die vielversprechende Entwicklung des Genres unterbrochen. Die Popularität der Gattung veranlasste jedoch die Nationalsozialisten dazu, sich das Genre zueigen zu machen und in ungewohnter Weise für die Propagandazwecke des NS-Regimes zu nutzen. Die Zeichentrickfilme aus dieser Epoche sind der Stoff des zweiten Programms Trickfilm im Dritten Reich. Das dritte Programm Bootsmann auf der Scholle und andere Geschichten ist für Kinder wie für Erwachsene und besteht aus ausgewählten DEFA-Produktionen der 1960er bis 80er Jahre.

Möglich wird das Festival erst durch die Mitwirkung zahlreicher Görlitzer und überregionaler Kultureinrichtungen, Vereine und Initiativen. Auf diese Weise ist ein Netzwerk entstanden, das auch für zukünftige Auflagen von KUNSTverFOLGEN eine ausgezeichnete - und ausbaufähige! - Grundlage bietet.

Das umfangreiche Festivalprogrammheft (1 Euro) ist zusammen mit einem Festivalpass und den Eintrittskarten an üblichen Vorverkaufsstellen erhältlich. Unter www.kultur2020.org sind alle Informationen bereits vorhanden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weihnachten bei uns - TV-Aufzeichnung aus der Stadthalle Chemnitz

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

"Weihnachten bei uns" - das ist die große Show vor der Bescherung aus der Stadthalle in Chemnitz. Nationale und internationale Stars werden dabei...

Weihnachtskonzert 18.12.

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Konzert am vierten Advent im Staatstheater Darmstadt Es ist bereits eine Tradition: Am Sonntag, 18. Dezember, dem vierten Advent, stimmt das...

Mitten in Niederbayern: Hundertwassers Märchenweihnacht

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Mehr als 300.000 LED-Lichter verwandeln derzeit wieder den Hundertwasser-Turm im niederbayerischen Abensberg (Kreis Kelheim) in ein märchenhaftes...

Disclaimer